Deutscher Kryptografie-Spezialist

Atos übernimmt Cryptovision

3. September 2021, 11:00 Uhr | Selina Doulah | Kommentar(e)
Atos
© Atos

Der französische Software- und Security-Anbieter Atos hat erneut ein Unternehmen übernommen: den deutschen Kryptografie-Spezialist Cryptovision.

Atos hat bekannt gegeben, dass es die Übernahme von Cryptovision, einem Anbieter für Kryptografie und Lösungen für sichere digitale Identitäten, abgeschlossen hat. Die Akquisition bringe laut dem Unternehmen nicht nur neues technologisches Potenzial und Cybersecurity-Produkte in das Portfolio der Atos-Gruppe ein, sondern ermöglicht auch den Ausbau des Geschäfts im öffentlichen Sektor sowie dem Verteidigungssektor in Europa. Zudem stärke die Übernahme die Position von Atos bei globalen eID-Initiativen von Regierungen und hilft dabei, die Präsenz in aufstrebenden IoT-Märkten zu vergrößern. 

Cryptovision entwirft, entwickelt und implementiert Kryptografie-Lösungen sowie Software- und Hardwareprodukte. Diese sind „Made in Germany“ und entsprechen strengen Regulierungen, Zertifizierungen und Sicherheitsstandards (akkreditiert durch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) und die NATO; zertifiziert nach Common Criteria, ICAO und anderen internationalen eID-Standards).

Die Cybersecurity-Akquisition folgt einer Reihe von Übernahmen aus den letzten Monaten, darunter die von Paladion, digital.security, SEC Consult, In Fidem sowie Motiv.

Anbieterkompass Anbieter zum Thema

zum Anbieterkompass

Verwandte Artikel

Atos

IT-Security

Anbieterkompass