Macmon Secure wird verkauft

Belden-Gruppe schnappt sich deutschen Security-Spezialisten

19. Januar 2022, 9:53 Uhr | Michaela Wurm | Kommentar(e)
Brian Lieser (rechts), VP and Managing Director Belden Industrial Network Solutions, mit Christian Bücker, der als Business Director für Belden die Geschäfte weiterhin leitet (Quelle: Belden)
Brian Lieser (rechts), VP and Managing Director Belden Industrial Network Solutions, mit Christian Bücker, der als Business Director für Belden die Geschäfte weiterhin leitet (Quelle: Belden)
© Belden

Die US-amerikanische Belden-Gruppe übernimmt die Macmon Secure GmbH. Der Berliner Spezialist für Netzwerkzugangskontrolle wird in Beldens Industrial Network Solutions (INS) Business eingegliedert.

Auch in der Sceurity-Branche schreitet der Konzentrationsprozess voran. Nicht nur der Markt für Virenschutz erlebt eine historische Fusionswelle, was dazu führt, dass gerade die legendäre Marke McAfee vom Markt verschwindet. Auch kleinere Anbieter geraten dabei zunehmend als Übernahmeobjekt ins Visier potenzieller Käufer.

Jetzt wird die Berliner Macmon Secure GmbH durch den US-amerikanischen Anbieter Belden Inc. aufgekauft.

Macmon wird künftig Teil von Beldens Industrial Network Solutions (INS) Business unter der Leitung von Brian Lieser, das der Belden Plattform Industrial Automation zugeordnet ist. INS ist eine globale Organisation mit Hauptsitz in der Region Stuttgart und umfasst die Netzwerk- und Konnektivitätsmarken Hirschmann, ProSoft, OTN Systems und Lumberg Automation. Macmon CEO Christian Bücker wird die Geschäfte als Business Director für Belden leiten, und mit seinem 70-köpfigen Team die Entwicklung des Unternehmens weiter vorantreiben.

Macmon sei in den letzten Jahren dynamisch-organisch gewachsen, so Brückner. „Von unserer NAC-Lösung Macmon profitieren Unternehmen unterschiedlicher Branchen und Größen. In diesem Jahr konnten wir mit Macmon SDP einen wichtigen strategischen Schritt gehen und sichern jetzt auch Unternehmensressourcen in der Cloud. Wir haben bereits über 1.500 Installationen durchgeführt. Beim Thema Internationalisierung sind wir jedoch immer wieder an Kapazitäts-Grenzen gestoßen. Für uns ist es eine große Chance, als Mitglied in einem globalen Technologiekonzern, unsere Lösungen für ein sicheres Netzwerkmanagement auch weltweit vermarkten, und unsere Innovationen weiter vorantreiben zu können.“

Berührungspunkte gab es bereits vorher über den zu Belden gehörenden Spezialisten für industrielle Netzwerke Hirschmann. Bei einem gemeinsamen Projekt im Vorfeld der Akquisition stellten Macmon und Hirschmann fest, dass die Kombination beider Technologieexpertisen Synergien und hohe Profitabilität bietet.

Anbieterkompass Anbieter zum Thema

zum Anbieterkompass

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Macmon, Belden

IT-Security

IT-Services

Anbieterkompass