Partner im Channel gesucht

Die Hälfte der Unternehmen sucht Sicherheitspartner

Waldemar Bergstreiser, Head of Channel Germany bei Kaspersky
Waldemar Bergstreiser, Head of Channel Germany bei Kaspersky
© Kaspersky

Laut einer Studie gibt es ein massives Umsatzpotenzial im EDR- und MDR-Markt. Der IT-Channel profitiere hier vom mangelnden Cybersicherheits-Know-how.

Einer von zehn entdeckten, vermiedenen Sicherheitsvorfällen in Unternehmen sei laut dem Security-Anbieter Kaspersky schwerwiegend. Das Erkennen und Reagieren auf komplexe und zielgerichtete Angriffe erfordere spezielles Fachwissen, das intern nicht immer verfügbar sei. Eine aktuelle Umfrage zeigt, dass die Hälfte (49 Prozent) der Entscheidungsträger in Deutschland (europaweit sind es 56 Prozent) gerne externe Sicherheitsexperten einbeziehen würde, aber nicht über die notwendigen Ressourcen verfügt, um einen vertrauenswürdigen Partner zu finden.

Relevante Anbieter

„Nicht den Anschluss verpassen.“

Christian Milde, General Manager Central Europe bei Kaspersky
Christian Milde, General Manager Central Europe bei Kaspersky
© Kaspersky

Der Bericht des Security-Herstellers „IT Security Economics 2021: Managing the trend of growing IT complexity“ zeige zudem, dass die Folgekosten von IT-Sicherheitsvorfällen bei den befragten Unternehmen im Vergleich zu den Vorjahren leicht gesunken oder zumindest gleichgeblieben sind, etwa moderne Ansätze wie automatisierte Cybersecurity (EDR) und Managed Cybersecurity (MDR) sowie proaktiver Investitionen in Cybersicherheit. „Unser EDR- und MDR-Portfolio bietet Channel-Partnern ein enormes Wachstumspotenzial, indem es den Mangel an externen Sicherheitsexperten ausgleicht und die starke Marktnachfrage nach modernen Lösungsansätzen bedient“, sagt Christian Milde, General Manager Central Europe bei Kaspersky, auf der IT-Sicherheitsfachmesse it-sa. „Darüber hinaus können sie durch zusätzliche und beratungsintensive Dienstleistungen weitere Geschäftsfelder für sich abdecken und sich bei ihren Kunden als externe IT-Sicherheitsexperten auf Augenhöhe etablieren. Wer jetzt nicht auf EDR und MDR im eigenen Portfolio setzt, verpasst den Anschluss an aktuelle und zukünftige Umsätze im Cybersicherheitsbereich.“

Wie sich Partner positionieren können

Um den Mangel an Ressourcen und Fachwissen auszugleichen und die Reaktion auf komplexe und fortschrittliche Bedrohungen zu verbessern, sollten Unternehmen den Einsatz von externem Cybersecurity-Know-how in Kombination mit vertrauenswürdiger und anerkannter Technologie in Betracht ziehen.  „Mit EDR und MDR wollen wir sich unseren Partnern einen erfolgreichen Vertrieb von IT-Sicherheitslösungen anbieten. Unser Partnerprogramm bietet Schulungen und Support vor Ort“, sagt Waldemar Bergstreiser, Head of Channel Germany bei Kaspersky.

Das United Partner-Programm

Das United Partner-Programm von Kaspersky will alle Bedürfnisse von Vertriebspartnern abdecken, Sicherheitslösungen und Services zu vertreiben. Durch die Automatisierung routinemäßiger Sicherheitsaufgaben kann sich das IT-Sicherheitsteam des Kunden auf wichtigere Aufgaben konzentrieren und erhält gleichzeitig einen ganzheitlichen Überblick aus einer Hand über die eigene IT-Infrastruktur. Kaspersky bietet Dienstleistungen für MSPs sowie ein MSP-Programm. Darüber hinaus gibt es verschiedene Up- und Cross-Selling-Möglichkeiten sowie Unterstützung im Marketing-Bereich.


Verwandte Artikel

Kaspersky

IT-Security

Security-Service

Anbieterkompass