Gavriella Schuster ist wieder da

Ex-Microsoft-Channel-Chefin startet bei Open Systems

7. Dezember 2021, 9:40 Uhr | Michaela Wurm | Kommentar(e)

Fortsetzung des Artikels von Teil 1

Aufbau eines skalierbaren Go-to-market-Konzepts

Gavriella Schuster
Gavriella Schuster
© Open Systems

ICT CHANNEL: Sie haben eine neue Position im Vorstand bei Open Systems übernommen. Für welchen Aufgabenbereich werden Sie dort zuständig sein?

Gavriella Schuster: Mein Hintergrund und meine Erfahrung konzentrieren sich auf den Aufbau eines skalierbaren Go-to-market-Konzepts. Dazu gehören Geschäftsmodelle, Vertriebsvergütung, Produktpositionierung und -verpackung sowie die Entwicklung von Ökosystemen. Ich werde meine ganze Erfahrung einbringen, um das Wachstum von Open Systems zu unterstützen und eine Roadmap zu erstellen, die die langfristige Rentabilität des Unternehmens sicherstellt.

 

ICT CHANNEL: Sie haben bei Microsoft fünf Jahre das weltweite Channel-Geschäft betreut. Werden Sie ihre Expertise bei Open Systems auch im Channel einsetzen?

Schuster: Absolut. Wie ich bereits sagte, würde ich meine gesamte Erfahrung einbringen, um das Wachstum von Open Systems zu unterstützen.

 

ICT CHANNEL: Welche Ziele haben Sie sich dabei gesteckt?

Schuster: Mit seinem unglaublichen Produktportfolio und seiner starken Produkt-Roadmap hat Open Systems das Potenzial, sein Geschäft exponentiell zu steigern, indem es einige wichtige strategische Partnerschaften nutzt. Die Ausweitung und Maximierung dieser Beziehungen wird eine Priorität sein, und ich freue mich, dabei mit Geoff und seinem Team zusammenzuarbeiten.

 

ICT CHANNEL: Die Sicherheit ihrer Daten und IT-Systeme ist für Unternehmen weltweit heute eine der wichtigsten Herausforderungen. Wo sehen Sie hier für Open Systems und seine Partner die größten Chancen?

Schuster: Wie Sie bereits erwähnt haben, sind Sicherheitsdienste zum Schutz von Daten, Benutzern und IT-Assets in der heutigen Zeit, in der die Bedrohungen immer raffinierter werden, die Angriffsflächen für Unternehmen immer größer werden und es an Sicherheitsexperten mangelt, entscheidend. Der“ MDR+ Service“ von Open Systems ist eine ideale Lösung für die vielen Unternehmen mit unterbesetzten Sicherheitsteams, die über Microsoft-Sicherheitstools verfügen, die sie nicht voll ausschöpfen. Der „MDR+ Service“ von Open Systems schützt die Kunden nicht nur heute mit einer 24/7-Überwachung, um Bedrohungen schnell zu erkennen und darauf zu reagieren, sondern er verbessert auch ihre Sicherheitsreife, um sich gegen die Bedrohungen von morgen zu verteidigen.

Anbieterkompass Anbieter zum Thema

zum Anbieterkompass

  1. Ex-Microsoft-Channel-Chefin startet bei Open Systems
  2. Aufbau eines skalierbaren Go-to-market-Konzepts

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Microsoft , Open Systems

Partnerprogramm

IT-Security

Anbieterkompass