Cybersecurity-Trainingsexperte gekauft

Hornetsecurity schlägt im Security Valley Darmstadt zu

25. Mai 2022, 10:14 Uhr | Martin Fryba | Kommentar(e)
IT-Seal
Mit Security-Awareness-Trainings will IT-Seal aus Darmstadt das größte IT-Sicherheuitsrisiko in Unternehmen minimieren: Die eigenen Mitarbeiter.
© IT-Seal

„Du bist die Firewall“, trichtert IT-Seal jedem Mitarbeiter in seinen Schulungen ein, weil der Mensch das größte Risiko für IT-Sicherheit ist. Er ist aber auch und vor allem der erste Perimeter-Schutz gegen Cyberattacken. Nun gehören die Hessen zu Hornetsecurity.

Hornetsecurity geht weiter auf Einkaufstour und dieses Mal ist es keine Hightech-Firma, die der 400 Mitarbeiter große Mail- und  Backup-Spezialist mit Zentrale in Hannover übernimmt. Gut möglich, dass die Akquisition von IT-Seal aus dem „Security Valley Darmstadt“, wie die Firma ihre Bedeutung und die ihrer Region gerne hervorhebt, tatsächlich eine sehr wichtige Bereicherung für den Käufer ist. Die Hessen sind ein Trainingsanbieter und schulen die Mitarbeiter von Firmen, damit sie auf Cyberattacken nicht hereinfallen. Denn leider ist es so: Jeder einzelne Office-Worker, egal wo er sitzt und arbeitet, ist ein IT-Sicherheitsrisiko. Leicht zu knackende Passwörter, vor Blicken Dritter ungeschützte Laptop-Displays, ein Klick auf den Link in einer Phishing-Mail oder neuerdings verstärkt Vishing (Voice-Phishing, zum  Beispiel im Rahmen eines CEO Frauds): Gefahrenquellen gibt es unzählige, man muss sie eben kennen oder in regelmäßigen Schulungen kennen lernen.

Um das IT-Sicherheitsbewusstsein in Unternehmen ist es eher schlecht bestellt, noch immer viele Firmen gehen davon aus, dass ihre IT vor allem technologisch geschützt werden muss.  Das ist auch so auch richtig, gleichzeitig aber nicht ausreichend. Der vor Cybercrime-Methoden nicht gewarnte Mensch macht es Hackern genauso leicht wie eine fehlkonfigurierte Firewall. Hornetsecurity geht indes davon aus, dass sich diese Erkenntnis in naher Zukunft flächendeckend verbreiten wird und mehr und mehr Geschäftsführer ihre Mitarbeiter auf die Schulbank, respektive ins virtuelle Klassenzimmer schicken werden. Werden sich die Chefs schon allein aus Haftungsgründen erst einmal verstärkt mit Cyberversicherungen beschäftigen, werden sie feststellen, dass Versicherer nur dann Schadensdeckung gewähren, wenn auch Mitarbeiterschulungen Teil einer umfassenden technischen und organisatorischen  Prävention gegen Cyberrisiken sind, wie kürzlich dieses Thema auf dem Treffen der Systemhauspartner von Kiwiko diskutiert wurde.

"Employee Security Index - ESI"
IT-Seal-Experten reden nicht nur von Gefahrenabwehr. Sie können eigenen Aussagen zufolge den Erfolg ihrer Schulungsmaßnahmen auch messen und belegen. Denn die Vermittlung der Schulungsinhalte basiere auf einem „wissenschaftlichen, patentierten Indikator für das Sicherheitsbewusstsein“  – dem patentierten „Employee Security Index - (ESI)“, hebt IT-Seal hervor.

Die Vision der drei Gründer von IT-Seal, David Kelm, Alex Wyllie und Yannic Ambach: Den Faktor Mensch in den Fokus zu stellen, damit die digitale Gesellschaft und Wirtschaft geschützt wird. Alle drei bleiben übrigens an Bord und agieren nun unter dem Dach von Hornetsecurity.

Anbieter zum Thema

zu Matchmaker+

Verwandte Artikel

Hornetsecurity

IT-Security

Matchmaker+