Schwerpunkte

Fokus auf Know-how-Transfer

Neues Partnerprogramm von Securepoint

14. Januar 2021, 16:26 Uhr   |  Selina Doulah | Kommentar(e)

Neues Partnerprogramm von Securepoint
© Pixabay

Securepoint startet sein neues Partnerprogramm und bietet Systemhäusern ab sofort für ihre Mitarbeitenden Trainings- und Zertifizierungsangebote für alle Lösungen des Anbieters. Vier unterschiedliche Pakete werden dafür bereitgestellt, die auf die Entwicklung zum IT-Security-Spezialisten abzielen.

Securepoint hat ein neues Partnerprogramm aufgesetzt, um den neuen Anforderungen im Markt zu begegnen. Denn laut dem Security-Anbieter habe die Corona-Krise die Digitalisierung stark angeschoben, dadurch erhöhe sich wiederum der Bedarf nach Sicherheitslösungen, denn Cyberkriminelle nutzen die aktuelle Situation sowie die Verunsicherung in der Wirtschaft zunehmend aus. Für Systemhäuser ist es Chance und Herausforderung zugleich. Sie sollen jetzt Unterstützung durch das neue Securepoint-Partnerprogramm erhalten, das sich in vier Stufen beziehungsweise Pakete aufteilt: »Member«, »Operator«, »Certified« sowie »Professional«. Jedes Paket bezieht sich auf je einen Mitarbeiter eines Systemhauses und bietet Online- und je nach Stufe auch Präsenz-Trainings sowie Zertifizierungsangebote für alle Lösungen im Rahmen des Securepoint Unified Security-Konzeptes. Ziel des Programms sei es laut Securepint, Mitarbeitende gemeinsam zu Spezialisten für IT-Security zu entwickeln.

»Zertifiziertes Fachwissen von Technikern zahlt sich in der IT-Sicherheit heute und in Zukunft immer aus. Mit dieser Überzeugung haben wir zum Start des Jahres 2021 unser neues Partner-und Trainingsprogramm entwickelt«, sagt René Hofmann, Sales Director von Securepoint. Systemhäuser können je nach Engagement und individuellen Zielsetzungen für jeden einzelnen Mitarbeiter aus den vier unterschiedlichen Partnerpaketen auswählen. Je nach Paket fallen monatliche Mitgliedsgebühren an. Es sei laut Securepoint Ziel des neuen Konzeptes, Weiterbildungskosten für Systemhäuser planbar und transparent zu machen sowie einen ganzheitlichen Sicherheitsstandard für die Kunden zu etablieren.

Wissen als »entscheidenden Währung«

Mit einer oder mehreren Mitgliedschaften im neuen Partnerprogramm ist laut dem Anbieter eine ständige Weiterbildung von Systemhausmitarbeitern verbunden. »Wissenstransfer und Know-how werden zu einer entscheidenden Währung«, erklärt Hofmann. Beim Ausscheiden eines Mitarbeiters ist der Wechsel auf einen neuen Mitarbeiter innerhalb einer Mitgliedschaft im Partnerprogramm problemlos möglich – das investierte Geld soll in solch einem Fall also nicht verlorengehen.

In allen Paketen des Partnerprogramms sind NFR-Lizenzen und der Support des Herstellers aus der norddeutschen Firmenzentrale enthalten. Dort unterstützt ein Support-Team alle zertifizierten Partner kostenlos bei der Einrichtung und dem Betrieb der Lösungen.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Verwandte Artikel

Securepoint

IT-Security