Schwerpunkte

Managed E-Mail-Security

Nordanex holt Net at Work ins Portfolio

02. Juli 2021, 11:32 Uhr   |  Martin Fryba | Kommentar(e)

Nordanex holt Net at Work ins Portfolio
© Net at Work

„Für NoSpamProxy haben wir eine ganz klare Vertriebsstrategie: Channel First“, sagt Stefan Cink, Business Unit Manager „NoSpamProxy“ bei Net at Work

IT Security „Made in Germany“ und „Channel First“ im Vertrieb: Partner der Systemhauskooperation Nordanex können nun auf die E-Mail-Lösung „NoSpamProxy“ des Paderborner Herstellers Net at Work setzen – als Cloud-Dienst im MSP-Einsatz oder klassisch als Softwareprodukt.

Nordanex baut weiter sein „Nordanex Managed IT Service“-Programm (NMS) aus. Das aus Paderborn stammende Softwarehaus Net at Work wird Premium Vendor der Systemhauskooperation. Das Produkt „NoSpamProxy“ mit Funktionen wie Anti-Spam, Anti-Malware, E-Mail-Verschlüsselung werde weltweit von 4.000 Kunden eingesetzt. Der Hersteller wirbt mit „IT Security Made in Germany“, biete hohen Schutz, sei leicht konfigurierbar, hochgradig automatisiert und DSGVO-konform. Dazu passt außerdem die Vertriebsstrategie über Partner. „Channel First. Das ist eine klares Commitment zu unseren Resellern“, sagt Stefan Cink, Business Unit Manager NoSpamProxy. Man  habe „langjährige Erfahrung in der Distribution und im Channel“.

Marc Hurrelmann, Nordanex-NMS-Partner und Geschäftsführer der Midland IT GmbH aus Minden, setzt das Produkt bereits ein, es erleichtere „unsere Prozesse immens“, sagt er. Christian Weiss, Geschäftsführer der Nordanex, kann mit der flexibel aus der Cloud oder klassisch als Softwareprodukt einzusetzenden E-Mail-Lösung sein Managed-Service-Programm weiter ausbauen. Die Wahlfreiheit des Bezugs gibt Resellern und ihren Kunden das notwenige Maß an Flexibilität.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Verwandte Artikel

Nordanex Systemverbund GmbH & Co. KG