Cohesity stellt FortKnox vor

Ransomware mit Datenisolierung as a Service abwehren

19. Mai 2022, 22:14 Uhr | Anna Molder

Der Daten-Management-Spezialist Cohesity veröffentlichte die Software-as-a-Service-Lösung (SaaS) FortKnox zur Datenisolierung und -wiederherstellung. FortKnox erweitert das bestehende Daten-Management-as-a-Service-Portfolio des Anbieters damit um Angebote, die auf Amazon Web Services (AWS) laufen.

FortKnox ist eine Datenisolierungslösung und kann die Auswirkungen von Cyberangriffen wie Ransomware entscheidend minimieren, so der Anbieter. Man habe sie entwickelt, um eine zusätzliche Ebene des Offsite-Schutzes zu schaffen. Gleichzeitig vereinfache sie den Betrieb und senke die Kosten im Vergleich zu Magnetbändern und selbstverwalteten Datentresoren. Das SaaS-Angebot soll Unternehmen außerdem helfen, SLA-Anforderungen und gesetzliche Auflagen zu erfüllen.

FortKnox verfüge über eine 3-2-1-Option in der Cloud. Unternehmen können ihre Daten leicht mit dieser Cloud-Lösung koppeln, diese dorthin auslagern und aus dem Tresor wiederherstellen, so die Anbieterangaben. Die Daten im Tresor seien dank eines Virtual Air Gap vor unbefugtem Zugriff geschützt. Die bereinigten Daten sollen sich aus dem von Cohesity verwalteten Cloud-Tresor an die ursprüngliche Quelle oder an alternative Ziele wie die Public Cloud zurückspielen lassen.

Laut Cohesity lassen sich Daten in FortKnox sicher aufbewahren dank einer vertrauenswürdigen Verbindung über ein konfigurierbares Datentransfer-Fenster, außerhalb dessen der Datentresor gesperrt ist. Zudem verhindere eine Objektsperre die Änderungen der Tresorrichtlinien. Außerdem verfüge die Lösung über strenge Zugangskontrollen einschließlich granularer rollenbasierter Zugriffsregularien sowie Multi-Faktor-Authentifizierung und Verschlüsselung während des Betriebs und im Ruhezustand. Eine KI-basierte Anomalie-Erkennung über die Helios Plattform helfe bei der Identifizierung potenzieller Anzeichen aufkommender Ransomware-Angriffe, sodass Admin-Teams die nötigen Maßnahmen ergreifen können, um die Verbreitung und die Auswirkungen zu minimieren.

Darüber hinaus sei es durch FortKnox nicht mehr nötig, mit Bändern zu hantieren, einen Do-it-yourself-Datentresor einzurichten, zusätzliche Speicherinfrastruktur aufzubauen oder maßgeschneiderte Wiederherstellungsprozesse zu entwickeln. Im Fall eines Ransomware-Angriffs können Unternehmen schnell und zuverlässig eine saubere Kopie ihrer Daten identifizieren und diese am gewünschten Ort wiederherstellen – vor Ort oder in der Cloud, so das Versprechen.

FortKnox ist weltweit über Cohesity und sein Partner-Ökosystem als Abonnement-basiertes SaaS-Angebot erhältlich.

Anbieter zum Thema

zu Matchmaker+

Verwandte Artikel

Cohesity

IT-Security

Security-Service

Matchmaker+