Tresorits E-Mail Encryption 2.0

Sicherer Austausch geschäftskritischer Daten

16. November 2022, 13:32 Uhr | Anna Molder
Tresorit E-Mail Encryption 2.0
© Tresorit

Tresorit, Lösungsanbieter für Cloud-Zusammenarbeit mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung, hat die Einführung der aktualisierten Version von E-Mail Encryption bekannt gegeben.

Mit der zweiten Version von E-Mail Encryption können IT-Administratoren laut Tresorit E-Mail-Verschlüsselungsregeln für Endnutzer festlegen. Damit erfüllen Organisationen regulatorische Anforderungen und gewinnen die Kontrolle über den Transfer geschäftskritischer Daten per E-Mail zurück, so das Versprechen. Administratoren sollen das Risiko menschlichen Versagens minimieren, indem sie E-Mails auf Basis eigener Regeln automatisch verschlüsseln – und das abhängig davon, ob es sich um vertrauenswürdige Empfänger handelt oder die Nachricht einen Anhang enthält.

Darüber hinaus will Tresorit helfen, die Arbeitsabläufe für Endnutzer zu vereinfachen. Diese müssen Verschlüsselung nicht länger aktivieren oder deaktivieren, so die weitere Anbieterangabe. Das System selbst führe die Verschlüsselung aus. Zudem lassen sich verschlüsselte Anhänge über eine separate sichere Benutzeroberfläche verwalten. Nutzer können Anhänge mit einer Größe von bis zu 5 GByte senden und empfangen, ohne Warnmeldungen in Outlook zu erhalten.

Zuerst erschienen auf lanline.de.

Anbieter zum Thema

zu Matchmaker+

Verwandte Artikel

ICT CHANNEL

E-Mail

Verschlüsselung

Matchmaker+