Fehlende Ersatzteile

Apple führt Triage für kaputte Macs und iPhones ein

24. Juni 2022, 9:48 Uhr | Lars Bube | Kommentar(e)
Warten auf die Mac-Wartung
© Studio Romantic - AdobeStock

Weil Ersatzteile fehlen, sieht sich Apple gezwungen, Reparaturen zu priorisieren und weniger dringliche Fälle aufzuschieben. Die betroffenen Kunden müssen bis zu zwei Monate warten, ehe ihre Geräte instandgesetzt werden können.

Apples zuverlässig wie ein Uhrwerk funktionierende Logistik gilt branchenweit als Vorbild und wird von den Kunden hoch geschätzt. Dass nun aber selbst dieser als Inbegriff der Zuverlässigkeit geltende Hersteller immer mehr ins Schlingern gerät, zeigt eindrücklich, wie chaotisch und unzuverlässig die globalen Lieferketten, von denen die IT-Branche besonders stark abhängt, derzeit sind. Nachdem zuletzt schon die Lieferzeiten für neue Produkte wie den Mac Studio auf zwei Monate und mehr angestiegen waren und für das gerade vorgestellte Macbook Air mit M2-Prozessor überhaupt noch kein konkreter Liefertermin genannt werden kann, stockt jetzt offensichtlich auch der Nachschub an Ersatzteilen zunehmend. In den letzten Wochen häuften sich im Internet Berichte von Kunden, die Geräte zur Reparatur abgeben wollten, aber unverrichteter Dinge wieder nach Hause geschickt wurden. Zumeist wurde ihnen mitgeteilt, dass sie benachrichtigt würden, wenn die benötigten Teile geliefert wurden. Dann haben sie 5 Tage Zeit, ihr Gerät abzugeben, danach kann es passieren, dass das Ersatzteil anderweitig verwendet wird.

Zwar kam das auch in der Vergangenheit bei selten benötigten Teilen schon gelegentlich vor, allerdings wurden diese dann meist innerhalb von 24 Stunden oder höchstens einigen Tagen geliefert. Aktuell kann es jedoch Wochen oder gar Monate dauern, bis die erforderliche Reparatur erledigt werden kann. Wie Macrumors unter Berufung auf unternehmensinterne Quellen berichtet, beträgt etwa die Wartezeit für ein neues Display für das 16-Zoll-Modell des Macbook Pro in einigen Regionen bereits bis zu zwei Monate. Auf andere häufig benötigte Ersatzteile wie einen neuen Akku oder ein neues Keyboard für ihr Macbook Air oder Pro müssen die Betroffenen demnach ebenfalls mehrere Wochen warten. Bei Ersatzteilen für iPhones sollen die Wartezeiten durchschnittlich immerhin etwas kürzer sein, als bei jenen für Macs.

Apple versucht die missliche Lage für die Kunden immerhin etwas zu entschärfen, indem die Reparaturen priorisiert werden. Laut dem Bericht wurde dafür vom Konzern eine neue Richtlinie erstellt, mit der die Stores und Reparaturcenter die von der Knappheit betroffenen Schadensfälle mit einer Art Triage einordnen können. Während schwere Defekte damit möglichst schnell behoben werden sollen, müssen Kunden deren Geräte nur kleinere Macken haben, bei denen kein unmittelbarer Totalausfall droht, länger warten. Das mag im Einzelfall zwar unangenehm sein, ist aber dennoch eine zweckmäßige Idee, die sich in der aktuellen Lage durchaus auch manch anderer Hersteller abschauen könnte.


Verwandte Artikel

Apple

Apple

Wartung

Matchmaker+