Und plötzlich geht es ganz schnell

Ceconomy zieht Media-Saturn-Übernahme vor

18. Mai 2022, 17:20 Uhr | Lars Bube | Kommentar(e)
Media Markt & Saturn
© Ceconomy

Statt Ende des dritten Quartals soll Ceconomy nun schon Anfang Juni die Mehrheit an der Media-Saturn-Holding von Convergenta übernehmen.

Fast zehn Jahre wurde mit allerlei Finten und Prozessen um die mit Sonderrechten ausgestatteten Anteile des Firmengründers Erich Kellerhals an der Media-Saturn-Holding (MSH) gekämpft, jetzt geht es plötzlich ganz schnell. Hatte Ceconomy nach der Zustimmung seiner Aktionäre auf der außerordentlichen Hauptversammlung vor einem Monat noch damit gerechnet, den Deal mit Convergenta bis spätestens Ende September abschließen zu können, soll es nun schon in wenigen Tagen so weit sein. Wie Ceconomy mitteilt, sollen die Vorzugsaktien noch Ende Mai in Stammaktien umgewandelt werden, sodass der finale Tausch Anfang Juni über die Bühne gehen kann. Danach hat Ceconomy die alleinige Kontrolle über die in der MSH gebündelte Elektronikkette MediaMarktSaturn, während die Convergenta ihrerseits zum Ankeraktionär bei Ceconomy wird. Dabei hat die Familiengesellschaft die Option, ihren Anteil von derzeit rund 26 auf bis zu knapp 30 Prozent aufzustocken.

„Das ist ein wichtiger Schritt für unser Unternehmen, und wir freuen uns, dass es jetzt schnell geht“, freute sich Ceconomy-Chef Karsten Wildberger über die schnelle Abwicklung. Sein Unternehmen erhofft sich durch die vereinfachten Gesellschafterstrukturen neben dem direkten Zugriff auf MSH auch finanzielle und organisatorische Vorteile für die ganze Gruppe, wie etwa steuerliche Verlustvorträge und verringerte Verwaltungskosten. Mit den nächsten Jahren sollen diese Synergieeffekte weiter wachsen und so den Gewinn vergrößern.


Verwandte Artikel

Ceconomy, Media-Saturn

Retail

Unterhaltungselektronik

Matchmaker+