Mediamarkt-Konkurrent aus Niederlande

Coolblue eröffnet Filiale in Düsseldorf

Coolblue
Zwei Milliarden Euro mit mehr als 6.000 „Coolbluer“ in den Niederlanden, Belgien und Deutschland setzte Coolblue 2020 um
© Coolblue

Keine 10 Minuten Fußweg vom Protz-Saturn an der Kö macht Coolblue jetzt Europas größter Elektronikkette Mediamarktsaturn Konkurrenz. Düsseldorf soll Brückenkopf für die weitere Expansion in Deutschland werden.

Fünf Etagen und 9.000 Quadratmeter Ladenfläche, ganz so riesig wie der drittgrößte Saturn in Deutschland im Sevens-Center an der Düsseldorfer Kö ist die Filiale des niederländischen Retailers Coolblue im Kö-Bogen II nicht. Dort öffnete am vergangenen Freitag CEO Pieter Zwart seinen ersten Store in Deutschland. Auf 2.600 Quadratmetern werden mehr als 1.000 Elektronikprodukte  angeboten. 20 „Produktexperten“ unter den insgesamt 40 Filialmitarbeitern trifft man dort, verteilt auf acht „Produktwelten“: Laptops & IT, Handys, Tablets & Wearables, Fernseher, Kopfhörer & Lautsprecher, Waschmaschinen & Trockner, Küche & Haushalt, Kaffee sowie Smarthome. „In unserem Store können die Kunden Fernseher und Soundbars in unserem Wohnzimmer testen und in unserer Kaffeebar Kaffee aus verschiedenen Kaffeemaschinen probieren“, sagt der Chef.

So genannte „Ratgeberwände“ informieren beispielsweise, wie groß ein Fernseher zum jeweiligen Wohnzimmer passt, erklären Unterschiede zwischen QLED und HDR oder erläutern, wie ein Smart-TV funktioniert.

Coolblue in Deutschland
Erst vergangenes Jahr hatte Coolblue den Startschuss für den Online-Verkauf hierzulande gegeben. Zuvor eroberte der 1999 in den Niederlanden gegründete Elektronikhändler Deutschland mit Lieferservices: Kunden mit Wohnort  am Niederrhein konnten sich Haushaltsgroßgeräte und Fernseher liefern und installieren lassen. Später erweitert um CoolblueRadelt – der Zustellung per Fahrrad. Überhaupt setzt Coolblue auf die ökologische Karte. Fahrräder passen da ins Image, ebenso wie die begrünte Fassade des Kö-Bogen II. Es ist Europas größte grüne Hausfassade.

Düsseldorf ist nur der Anfang einer Deutschland-Expansion wie sie CEO Zwart fest im Auge hat. Vorerst allerdings konzentriert man sich auf den Ausbau der Lieferinfrastruktur und Services in Nordrhein-Westfalen. Aber auch weitere Ladengeschäfte sind geplant.


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Media-Saturn, Coolblue

Retail

Anbieterkompass