Schwerpunkte

Überraschende Prognose

Das wird die meistverkaufte Spielkonsole 2021

08. Januar 2021, 15:43 Uhr   |  Lars Bube | Kommentar(e)

Das wird die meistverkaufte Spielkonsole 2021

Während Handel und Gamer weiterhin auf eine Entspannung der Liefersituation bei der Playstation 5 und Xbox Series X warten, steht für die Analysten schon jetzt fest, dass keine der beiden Next-Gen-Spielkonsolen 2021 die Verkaufskrone erobern wird.

Nach rund sieben Jahren haben Microsoft und Sony im vergangenen Herbst die nächste Generation ihrer Spielkonsolen vorgestellt. Doch die meisten Gamer müssen sich noch etwas länger gedulden, wenn sie eine Xbox Series X oder Playstation 5 erwerben wollen. Die Nachfrage nach den beiden Konsolen ist so hoch, dass beide Hersteller nicht mit der Produktion nachkommen. Und das dürfte sich auch so schnell nicht ändern. Nach aktuellen Schätzungen dürften sich die Lieferengpässe wohl erst zum Sommer hin allmählich auflösen. Bei den Verkaufszahlen und Vorbestellungen zeichnet sich schon jetzt ab, dass die Playstation 5 im direkten Vergleich der Gewinner werden dürfte. Für den Titel des Konsolenkönigs wird das aber wohl dennoch nicht reichen – selbst wenn sich die Verknappungen wie durch ein Wunder sofort in Luft auflösen sollten.

Das legt zumindest die Jahresprognose für den Gaming-Markt der Kollegen des Branchenportals Gamesindustry nahe, die dafür mehrere arrivierte Analysten um ihre Einschätzung gebeten haben. Und die befragten Experten sind sich einig: Die meistverkaufte Konsole 2021 wird weder die Playstation 5, noch die Xbox Series X, sondern eindeutig Nintendos Switch sein. Auch wenn sich die dazu vorgelegten Zahlen etwas unterscheiden, ist dieses Ergebnis bei allen gleich deutlich. So rechnet etwa Piers Harding-Rolls von Ampere Analysis damit, dass im neuen Jahr zusammengerechnet rund 25 Millionen PS5- und Xbox-Series-Modelle verkauft werden, während es die Switch-Familie alleine auf etwa 24 Millionen Einheiten bringen soll.

Der Abstand könnte sogar noch größer werden. Nämlich dann, wenn Nintendo wie von einigen der Analysten erwartet, im Frühjahr tatsächlich eine neue Version der Switch vorstellen sollte. Nachdem zuletzt die Switch Lite das Sortiment nach unten erweitert hatte, soll es sich dabei dieses Mal um eine leistungsstärkere Pro-Version handeln, die auch Spiele in 4K-Auflösung verarbeiten kann und damit noch besser als Ersatz für die rein stationären Mitbewerber geeignet wäre, als das Standard-Modell.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

Nintendo, Microsoft , Sony

Gaming