Schwerpunkte

Dell launcht »Project Apex«

Dells Antwort auf »HPE Greenlake«

22. Oktober 2020, 09:34 Uhr   |  Michaela Wurm | Kommentar(e)

Dells Antwort auf »HPE Greenlake«
© Dell

Michael Dell

Dell hat der »Dell Technologies World« eine strategische Neuorientierung angekündigt, die unter dem Namen »Project Apex« firmiert: Der IT-Konzern will künftig alle seine Produkte im »as-a-Service«-Modell anbieten.

Auch Dell will seinen Kunden in Zukunft sein komplettes Portfolio als verbauchsabhängige Services anbeiten. Das erklärte Firmengründer Michael Dell in seiner Keynote auf der weltweiten Technologiekonferenz »Dell Technologies World« des Herstellers, die aktuell wegen der Corona-Beschränkungen komplett digital stattfindet.

Dell sei mit voller Kraft dabei, die wesentliche Infrastruktur für das Datenzeitalter aufzubauen. Die Innovationsdynamik im Unternehmen sei außergewöhnlich hoch, so Dell. »In den letzten sechs Monaten haben wir neue Versionen für fast unsere gesamte Produktlinie bereitgestellt - von der Cloud- und Rechenzentrumsinfrastruktur über Speicher und Server bis hin zu Clients und Services. Darüber hinaus bauen wir unsere Dell Technologies Cloud Console auf und stellen ein konsistentes Cloud-Betriebsmodell für ihre gesamte IT-Umgebung bereit.«

Dell habe bereits im vergangenen Jahr ein sehr starkes Wachstum seiner As-a-Service-Angebote verzeichnet. »Jetzt sind wir bestrebt, alle unsere Produkte und Lösungen als As-a-Service anzubieten, und zwar im Rahmen eines Projekts, das wir Projekt Apex nennen«, betont Dell. Dells Kunden können künftig die Lösungen auf jede beliebige Art und Weise konsumieren: »Pay as you use, Pay as you go oder als Abonnement.«

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Michael Dell: »Kunden und Partner brauchen uns mehr denn je«
Dell sorgt für mehr Übersicht im Channel
Dell verkauft IT-Infrastruktur nur noch über Partner

Verwandte Artikel

Dell EMC

Digitale Transformation

Digital Workspace