Tablet-PC-Shop von Google

Google will dem iPad Konkurrenz machen

30. März 2012, 14:13 Uhr | Lars Bube

Eine gut informierte Quelle will erfahren haben, dass Google einen eigenen Online-Shop für Tablet-PCs aufbauen will. Ziel ist es vor allem Apple und dem iPad mehr Konkurrenz zu machen, nicht zuletzt durch die mit Motorola eingekauften eigenen Android-Tablets.

Im Zuge der Übernahme von Motorola macht sich Google offenbar bereits heute Gedanken darüber, wie die damit eingekauften Produkte möglichst effektiv an den Kunden gebracht werden können. Insbesondere im Bereich der Tablet-PCs sieht man hier einigen Nachholbedarf, um die klare Vormachtstellung von Apple ernsthaft angreifen zu können. Deshalb überlegt man laut einem Bericht des »Wall Street Journal« nun sogar, einen eigenen Onlineshop für Tablet-PCs zu eröffnen. Neben diversen Android-Tablets der verschiedenen Hersteller soll es dort auch die Motorola-Bretter, sowie auch einige auf Google gebrandete Geräte von Partnern wie Samsung oder Asus geben. So berichtet es zumindest ein Insider.

Google will dem Onlineshop vor allem dafür sorgen, dass Tablets mit dem eigenen Android-Betriebssystem ähnlich erfolgreich werden, wie dies bei Smartphones der Fall ist. Während man im Mobilfunkbereich inzwischen klar Marktführer unter den Betriebssystemen ist, kommt bei Tablets bisher niemand auch nur ansatzweise an Apple heran. Mit 15,4 Millionen iPads setzte Apple im letzten Quartal mehr Tablets ab als die gesamte Konkurrenz zusammen. Um diese Vormachtstellung zu brechen, wäre es Google laut dem Bericht unter Umständen sogar recht, zu Anfang einige Tablets unter dem eigenen Einkaufspreis zu verkaufen, um so über den Preis mehr Schwung in den Markt zu bringen.


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Google

Tablet-PC

Matchmaker+