Schwerpunkte

Neues Partnerprogramm »HP Amplify«

HP ersetzt »Partner First« durch »Kunden First«

16. Juli 2020, 17:27 Uhr   |  Michaela Wurm | Kommentar(e)

HP ersetzt »Partner First« durch »Kunden First«
© HP

Susanne Kummetz, Director Channel, Consumer and Commercial, HP Deutschland

HP ersetzt zum ersten November 2020 »Partner First« durch das neue »HP Amplify«. Bei dem zweistufigen, weltweit vereinheitlichten Channelprogramm stehen nicht die HP-Partner, sondern die Kunden im Mittelpunkt.

Schon vor über einem Jahr hat HP angefangen, ein neues Channelprogramm auszuarbeiten und dabei auch das Feedback der Partner eingeholt. Das sei überfällig gewesen, denn über die letzten Jahre hätten sich das Informations- und Einkaufsverhalten der Kunden doch sehr stark verändert, berichtet HPs Channel-Direktorin Susanne Kummetz bei der Präsentation des neuen Programms. Corona haben diesen Trend noch einmal beschleunigt. Mehr als 90 Prozent der Kunden informierten sich im Internet und über Social Media und sie würden auch bevorzugt online einkaufen. Dafür verantwortlich sei auch ein Generationenwechsel. Denn inzwischen rückten die Millenials in vielen Unternehmen in relevante Positionen im Einkauf vor. Deshalb gelte dieser Trend für B2C wie auch für B2B.  

Diesen Veränderungen trägt HP in seinem neuen Partnerprogramm Rechnung: Bei »HP Amplify«, das zum 1. November 2020 »Partner First« ablöst, stehen nicht mehr die Partner im Mittelpunkt, sondern die Kunden. Und anders als beim bisherigen Programm liegt bei der Zusammenarbeit mit den Partnern der Fokus nicht mehr ausschließlich auf dem Umsatz (Performance), sondern auf der Art der Zusammenarbeit (Collaboration) und deren Bereitschaft, zusätzliche verkaufsrelevante Fähigkeiten (Capabilities) aufzubauen.

Anstelle der Partnerstufen Silber, Gold und Platin wird es nur noch zwei Tracks geben:
»Synergy« für Partner mit transaktionalem Geschäft, die die Mindestanforderungen beim Umsatz erfüllen oder spezialisierte Fähigkeiten vorweisen können.
»Power« für Partner, die neben den Umsatzvorgaben auch die weitergehenden  Anforderungen an Collaboration und Capabilities erfüllen. Für diese Partner gibt es zudem die Möglichkeit, sich in einem Untersegment für »Power Services« (MPS, DaaS) zu qualifizieren.


 

Seite 1 von 2

1. HP ersetzt »Partner First« durch »Kunden First«
2. Das ändert sich für HPs deutsche Partner

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

HP führt neue Organisationsstruktur ein
Ein Channel für HPs Drucker- und Kopiererpartner
»Die Migration auf Windows 10 wird den Markt weiter beflügeln«
HPs Channel: Es kann nur einen geben
Xerox zieht Übernahmeangebot für HP zurück
HP trifft Partner im Netz statt on the road

Verwandte Artikel

HP

Partnerprogramm

PC