Schwerpunkte

Asus neueste Smart Watch

IFA 2016: Asus präsentiert »ZenWatch 3«

31. August 2016, 15:42 Uhr   |  Michaela Wurm | Kommentar(e)

IFA 2016: Asus präsentiert »ZenWatch 3«

Asus »ZenWatch 3«

Vor dem offiziellen Start der IFA 2016 hat Asus Vice President Eric Chen eine ganze Palette von Neuheiten vorgestellt. Dazu gehört auch die neueste Smart Watch des Herstellers, die »ZenWatch 3«

Unter dem Motto »Zensation« hat Asus in Berlin seine Produktinnovationen präsentiert. Zu den Neuerungen gehört auch die »ZenWatch 3«. Die erste ZenWatch des Herstellers mit rundem Display ist aus Chirurgenstahl gefertigt und soll optisch mit nicht-digitalen Luxusuhren mithalten können. Asus bietet die Uhr in drei ausgefallenen Designs - in Gunmetal Grey, Silber und Roségold - an. Das runde Gehäuse mit einem schmalen roségoldfarbenen Rahmen hat mit 9,95 Millimetern ein besonders flaches Design. Drei Kronen bieten einen Schnellzugriff auf häufig genutzte Funktionen, wie die App ZenFit (Fitnesstracking). Das Display ist mit robustem, abgerundetem 2.5D Corning Gorilla-Glas gegen Kratzer und Beschädigungen geschützt. Dank Schutzklasse IP67 ist die ZenWatch zudem gegen Schweiß und schlechtes Wetter geschützt, sodass sie auch beim Outdoor-Training getragen werden kann.

Die ZenWatch 3 verfügt über ein 1,39-Zoll-AMOLED-Display mit einer Auflösung von 400 x 400 Pixeln und einer Pixeldichte von 287 ppi. Asus hat Qualcomms neuen »Snapdragon Wear 2100«-Prozessor verbaut, der deutlich weniger Energie verbraucht als sein Vorgänger, der Snapdragon 400. Dadurch schafft die ZenWatch 3 laut Asus eine Akkulaufzeit von bis zu zwei Tagen. Der Akku ist dank Schnellladetechnologie HyperCharge in 15 Minuten bereits wieder zu 60 Prozent aufgeladen.

Die Präzisionsuhr dient als smarter Helfer für Android- und iOS-Geräte. So bietet sie alle Funktionen eines Aktivitätstrackers. Die neue »ZenFit«-App zählt automatisch die Schritte pro Tag und erinnert den Träger daran, aufzustehen und sich zu bewegen. Außerdem lassen sich mit der Smartphone App »ZenWatch Manager« über 50 verschiedene Zifferblätter auswählen. Viele davon unterstützen anpassbare Widgets, über die man nützliche Informationen anzeigen kann, wie die Wettervorhersagen, Schritte pro Tag, entgangene Anrufe und vieles mehr. Mit der Android-App FaceDesigner lässt sich das Zifferblatt der ZenWatch3 noch individueller gestalten. Die meisten Features lassen sich mit einer einfachen Berührung oder per Stimmbefehl aktivieren.

Die Asus ZenWatch 3 ist voraussichtlich ab Oktober in Deutschland erhältlich und soll mit Kautschukarmband 229 Euro (UVP) kosten, mit Lederarmband 249 Euro.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

Asus, IFA

IFA

Wearables