Schwerpunkte

Rekord-IFA 2015

IFA zählt mehr Besucher, Aussteller und Aufträge

09. September 2015, 16:05 Uhr   |  Michaela Wurm | Kommentar(e)

IFA zählt mehr Besucher, Aussteller und Aufträge
© Messe Berlin

Mehr Besucher als je zuvor informierten sich auf der IFA 2015

Mit einem Zuwachs bei Besuchern, Ausstellern und Ordervolumen ist die IFA 2015 zu Ende gegangen. 245.000. Besucher zählte die weltweit größte CE-Messe. Erstmals kam mehr als die Hälfte der Fachbesucher aus dem Ausland.

Als »IFA der Paukenschläge« bezeichnete der Veranstalter die heute zu Ende gegangene CE-Messe. Mit einem unerwartet starken Zuwachs an deutschen und internationalen Fachbesuchern sei die IFA 2015 eine der erfolgreichsten ihrer Geschichte. Erstmals kamen mehr als 50 Prozent der Fachbesucher aus dem Ausland, so die Messe. Insgesamt stieg die Besucherzahl auf 245.000 nach 240.00 im Vorjahr.

1.645 Aussteller hatten seit dem vergangenen Freitag auf dem Gelände rund um den Funkturm Neuheiten aus den Bereichen Unterhaltungselektronik, IT, TK und Weiße Ware präsentiert, die im kommenden Weihnachtsgeschäft die Nachfrage beleben sollen. Für den deutschen Handel ist die IFA traditionell eine wichtige Ordermesse. Mit einem Ordervolumen von rund 4,35 Milliarden Euro (4,25 Milliarden Euro im Jahr 2014) hätte die diesjährige IFA einmal mehr ihre Stellung als weltweit bedeutendste Messe für Industrie und Handel zu Beginn der verkaufsstärksten Zeit des Jahres gestärkt.

»Wachstum entsteht nur durch Innovation und Innovationen sind seit über 90 Jahren das Herzstück der IFA. Entsprechend groß ist der Beitrag der IFA an der positiven Entwicklung der Branchen. Sie bietet so eine herausragende Basis für erfolgreiche Geschäftsentwicklungen. Dies hat die IFA 2015 mit dem erneut gestiegenen Ordervolumen eindrucksvoll unter Beweis gestellt“, erklärt Hans-Joachim Kamp, Aufsichtsratsvorsitzender des IFA-Veranstalters gfu Consumer & Home Electronics GmbH.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Die IFA verändert ihr Gesicht
Haier steigt in den Chromebook-Markt ein
Lenovo bringt neue Convertibles und Mini-PCs fürs Home Office
Telekom-Tablet steuert das vernetzte Heim

Verwandte Artikel

IFA

IFA

Unterhaltungselektronik