Schwerpunkte

Connected Health-Produkte von iHealth

iHealth erweitert Distributionsnetzwerk

29. April 2016, 11:42 Uhr   |  Michaela Wurm | Kommentar(e)

iHealth erweitert Distributionsnetzwerk

iHealth bietet sein Portfolio mit Connected Health-Produkten jetzt auch bei den Distriburoren Comline, Herweck und Komsa an.

iHealth erweitert sein Distributionsnetzwerk in Deutschland. Seit Mitte 2014 arbeitet der Hersteller von Connected Health-Produkten bereits mit Comlone zusammen. Jetzt kommen mit Herweck und Komsa zwei weitere Partnerschaften für den Vertrieb des kompletten iHealth Consumer-Portfolios dazu. Neben der ITK-Distribution adressiert iHealth den medizinischen Bereich über den Pharma-Großhandel.

Zum Angebot von iHealth gehören die iHealth Blutdruckmessgeräte, Blutzuckermessgeräte, Körperanalysewaagen, Pulsoximeter und ein Aktivitäts- und Schlaftracker. Außerdem stellt Über die von iHealth kostenlos angebotene App »iHealth MyVitals« für iOS und Android können die Nutzer ihrer Gesundheitswerte tracken und analysieren.

Stéphane Kerrien, European Sales Director von iHealth, rät Fachhändlern dazu, sich zeitnah mit dem Thema Connected Health auseinanderzusetzen: »Das Interesse an Connected Health Produkten explodiert, das Thema ist längst bei den Verbrauchern angekommen und akzeptiert. So ist ein steiles Wachstum für dieses Marktsegment vorprogrammiert«. Die Entwicklung in Deutschland würde zudem maßgeblich von dem jüngsten Entwurf des eHealth Gesetzes für die sichere Kommunikation in der Telemedizin geprägt, so Kerrien: »Dies wird für den Fachhandel kurzfristig interessante und neue Absatzchancen eröffnen.«

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

Komsa, Herweck, Comline

Healthcare

Wearables