Schwerpunkte

Computex-Neuheiten von Intel

Intel nennt Details zu »Ice Lake« und »Project Athena«

03. Juni 2019, 10:38 Uhr   |  Michaela Wurm | Kommentar(e)


Fortsetzung des Artikels von Teil 1 .

»Project Athena« definiert das Ultrabook neu

Gregory Bryant (links) und Johnson Jia, Senior Vice President der PC Business Group von Lenovo, mit dem »Lenovo Yoga S940«, das die Vorgaben von Intels »Project Athena« erfüllt
© Intel

Gregory Bryant (links) und Johnson Jia, Senior Vice President der PC Business Group von Lenovo, mit dem »Lenovo Yoga S940«, das die Vorgaben von Intels »Project Athena« erfüllt

Außerdem ermöglichte Intel auf der Computex Einblicke in das »Project Athena«, das die Vorgaben für die Notebooks der neuesten Generation definiert. Die Vorschriften umfassen Akkulaufzeit, Schnelladefunktion, Ice-Lake-Chip, Optane-Speicher, Display-Qualität, Ports und Konnektivität. So müssen Project-Athena-Notebooks eine Akkulaufzeit von mindestens neun Stunden unter realen Bedingungen schaffen und in weniger als einer Sekunde aus dem Ruhemodus hochfahren.

Die ersten Notebooks nach dem neuen Standard, unter anderem von Acer, Dell, HP und Lenovo, werden voraussichtlich schon in der zweiten Jahreshälfte 2019 verfügbar sein.

Seite 2 von 2

1. Intel nennt Details zu »Ice Lake« und »Project Athena«
2. »Project Athena« definiert das Ultrabook neu

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

Intel

Computex

Prozessor