Intel Partner Connect 2021

Intel-Partnerkonferenz: Hohe Nachfrage und knappe Komponenten

27. Mai 2021, 8:31 Uhr | Michaela Wurm | Kommentar(e)
Intels Konzernchef Pat Gelsinger
© Intel

Bei Intels Partnerkonferenz standen die erfreuliche Geschäftsentwicklung und hohe Nachfrage, aber auch die gravierenden Engpässe bei wichtigen Komponenten im Vordergrund. CEO Pat Gelsinger und das deutsche Management machten den Partner klar, dass die noch locker das Jahr über anhalten werden.

Der durch die Coronakrise ausgelöste Nachfrageschub nach IT-Produkten, aber auch die Lieferengpässe bei begehrten Komponenten waren die Top-Themen auf Intels globaler Partnerkonferenz 2021. »Unsere Industrie bewegt sich mit enormer Geschwindigkeit. Technologie war nie wichtiger für die Menschen als heute«, betonte Intel-CEO Pat Gelsinger: »Alles wird digital«. Intels Technologie sei mehr denn je kritisch für alle Bereiche. Denn Intel sei längst weit mehr als nur eine »CPU Company«, so Gelsinger »Wir haben Software, Silicon und Plattformen« - und die Produktionskapazitäten, auf die Intels Kunden mehr denn je für ihre Innovationen angewiesen seien.

Gelsinger verwies dabei auf die vor kurzem von ihm angekündigte Erweiterung der Produktionskapazitäten durch den Bau neuer Fabriken und die Gründung einer eigenen Unit für Auftragsfertigung.


  1. Intel-Partnerkonferenz: Hohe Nachfrage und knappe Komponenten
  2. Partner beklagen Lieferengpässe
  3. Kein Ende der Verknappung in Sicht

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Intel

Internet of Things

Education

Matchmaker+