Schwerpunkte

Kleine Ursache, große Wirkung

Matt Optik wird zum Surface-Reparaturpartner

24. Juni 2021, 09:48 Uhr   |  Martin Fryba | Kommentar(e)

Matt Optik wird zum Surface-Reparaturpartner
© Martin Fryba

IT-Schrauber der Woche: Christian Raß von Matt Optik in Herrsching repariert nicht nur Brillen, sondern gibt auch losen Surface-Kickständern wieder festen Halt

Nicht aufzutreiben sind winzige Torx T5 5.08mm-Schräubchen. Was also tun, wenn der Surface-Kickständer wackelt? Microsoft-Support-Center anrufen? Es geht auch unkonventionell, ganz nach dem Motto: Wenn die Not am größten, ist Hilfe am nächsten.

Vor lauter Cloud, KI und sonstiger schwer greif- und begreifbarer IT denkt man gar nicht an die Tücken der Feinmechanik. Torx T5 5.08mm ist so ein „Bug“, der bei unserer Surface Go-Schülerin zwar keine Heulkrämpfe auslöst – das Internet und Schul-Teams funktionieren ja weiterhin. Aber wackelig ist die Physik der Hardware allemal, wenn zwei Schräubchen am Kickständer herausfallen und man sich die mikroskopisch-bodennahe Fahndung nach dem Verbleib sparen kann. Was also tun? Der erste Impuls ist meist nicht der beste, was sich beim Anruf im Microsoft-Support-Center leider zeigt. Dafür ruft Händler Amazon sogar mehrmals an, und eine freundliche Stimme mit chinesischem Akzent will sich versichern, ob Microsoft seinem Kunden helfen konnte. Konnte der Hersteller mangels Erreichbarkeit nicht.

So startet die Fahndung nach Torx T5 5.08mm im Netz – und scheitert. Den Schraubendreher kann man kaufen, auch gebrauchte Ersatz-Kickständer aus Großbritannien (19 Pfund) oder Scharniere  für Surface Go findet man mit Glück und Geduld bei Ebay, wo man ja alle Innereien technischer Natur auftreiben kann. Nicht aber das Corpus Delicti. Mittlerweile indes zieht die kleine Ursache auch zeitlich gesehen eine große Wirkung nach sich. Ein paar Stunden sind schon draufgegangen mit Telefonieren und Warten,  Recherchieren im Netz, Werkzeugkasten nach allerlei Schräubchen durchforsten.

Wenn die Not am höchsten ist, ist bekanntlich Hilfe an nächsten. Warum nicht dort fragen, wo man mit homöopathischen Verbindungen täglich zu tun hat? Mit Brillenbügeln nämlich. Herr Raß von Matt Optik in Herrsching ist zwar (noch) kein autorisierter Surface-Repair-Partner, aber offen für jede noch so feinmechanische Herausforderung jenseits seines Kerngeschäfts. „Einzigartig, persönlich“ steht auf seiner Visitenkarte. „Engagiert-freundlich in allen Problemlagen“ müsste man hinzufügen. Die kleinste aller seiner vielen Schräubchen passte, beziehungsweise wurde passend gemacht und in der Länge gekürzt. Wen juckt es da schon, dass statt Torx in Silber nun Kreuzschlitz in Gold im wieder fest verschraubten Surface-Scharnier steckt. „Schreiben Sie M 1,6 Millimeter auf, sollte das wieder einmal passieren“, sagt der sympathische Herr Raß.

Seine kundenorientierte Profession auch auf dem Teilgebiet feinmechanischer Hardware -Instandsetzung ist für den Herrschinger Optiker durch den von ICT CHANNEL hiermit zertifizierten inoffiziellen Status einer Surface-Reparaturpartnerschaft bestätigt. Jetzt müssen die Kollegen in über 80 bundesweiten Matt Optik-Filialen nachziehen, bevor Microsoft-Manager Robin Wittland auch offiziell seinen Segen dazu erteilt.

Der Surface-Chef hat übrigens auf einen Linkedin-Post prompt reagiert und dem ICT CHANNEL-Redakteur („Ambassador :-) für unsere Produkte“) sofortige Hilfe angeboten. Da aber hatte Herr Raß die Akte, respektive das Surface Go, schon fest zugeklappt.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Verwandte Artikel

Microsoft

Notebook