Supercomputer-Power für das Metaverse

Meta stellt schnellsten KI-Supercomputer der Welt vor

25. Januar 2022, 9:07 Uhr | Michaela Wurm | Kommentar(e)
Metas „AI Research SuperCluster“ (RSC)
Metas „AI Research SuperCluster“ (RSC)
© Meta

Meta hat den schnellste KI-Supercomputer der Welt vorgestellt. Der neue „AI Research SuperCluster“ (RSC) soll KI-Forscher bei der Entwicklung neuer und besserer KI-Modelle unterstützen.

Der Facebook-Konzern Meta hat seinen KI-Forschungs-Supercomputer „RSC“ („AI Research SuperCluster“) vorgestellt, der die gewaltige Rechenpower bereitstellen soll, die für KI-Anwendungen der nächsten Generation benötigt wird. Das System soll, wenn es Mitte 2022 vollständig ausgebaut sein wird, der schnellste KI-Supercomputer weltweit sein und Forscher bei der Entwicklung neuer und besserer KI-Modelle unterstützen. Diese lernen aus Billionen von Samples, arbeiten in Hunderten von verschiedenen Sprachen und analysieren nahtlos Text, Bilder und Videos.

Die Meta-Entwickler haben bereits damit begonnen, mit dem RSC große Modelle in den Bereichen Verarbeitung natürlicher Sprache (NLP) und Computer Vision für die Forschung zu trainieren, mit dem Ziel, eines Tages Modelle mit Billionen von Parametern zu trainieren.

Dafür ist der Supercomputer mit einer Vielzahl von Nvidia-Systemen, Netzwerken und KI-Software ausgestattet, um die Optimierung über Tausende von Grafikprozessoren zu ermöglichen. Der RSC wird von 760 „Nvidia DGX A100“-Systemen angetrieben, die mit „Nvidia Quantum 200 Gb/s InfiniBand Fabric“ verbunden sind und eine TF32-Leistung von 1.896 Petaflops liefern. Das System wird im Laufe dieses Jahres vollständig implementiert und soll dann die bisher größte Kundeninstallation von „Nvidia DGX A100“-Systemen sein.


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Facebook, Nvidia, Meta

Künstliche Intelligenz

Prozessor

Matchmaker+