Neue Laptops für mobile Arbeiter

MSI erweitert die Prestige-Familie

22. August 2022, 11:46 Uhr | Lars Bube | Kommentar(e)
MSI Prestige 16
© MSI

Ab sofort bietet MSI zwei größere Prestige-Laptops mit 16-Zoll-Displays an. Besonderes Highlight des Prestige 16 ist der 16:10-Bildschirm mit Mini-LED-Technik, der von einer Nvidia RTX 3050 Ti angetrieben wird.

Die Prestige-Serie von MSI bekommt Zuwachs: Mit dem Prestige 16 und Prestige 16 Evo gibt es ab sofort auch zwei der Laptops im größeren 16-Zoll-Formfaktor. Beide neuen Modelle sind mit leistungsstarker Hardware wie dem Intel Core i7-1280P aus der aktuellen 12. Generation ausgestattet, der mit seinen 14 Kernen und der Hybrid-Architektur eine optimale Kombination aus Leistung und Effizienz ermöglicht. Dazu gibt es eine 1 TByte fassende NVMe-M.2-SSD mit PCIe Gen4 x4. Neben zwei Thunderbolt-Anschlüssen mit DisplayPort und USB-PD-Laden sind bei den neuen 16-Zoll-Modellen noch zwei USB 3.2 Gen 2 Typ-A, ein HDMI-Port (4K@60Hz) sowie ein Hi-Res-Audio-Anschluss verbaut. Auch ein microSD-Kartenleser ist mit an Bord. Drahtlose Verbindungen können über Intel Killer Wi-Fi 6E AX1675 und Bluetooth v5.2 aufgebaut werden.

Das Aluminium-Gehäuse der 1,9 Kilogramm leichten und weniger als 17mm schlanken Begleiter präsentiert sich in edlem Finish in Urban Silver. Für den sicheren und ergonomischen Business-Einsatz bringen beide Modelle einen Fingerabdruck- und einen Umgebungslichtsensor mit. Ihre Tastatur ist weiß beleuchtet und wartet mit einem extra Nummernblock auf. Für Videokonferenzen verfügen die beiden Neuzugänge über eine integrierte Full-HD-Webcam (1080p mit 30fps) mit Noise Reduction und Sperrschalter. Die nötige Ausdauer ermöglicht ein Li-Polymer-Akku mit 82 Wh. Beide neuen Prestige-Laptops werden als Standard mit Windows 11 Home ausgeliefert.

Der Fokus des Prestige 16 (A12UD) liegt vor allem auf professioneller Grafikleistung. Dafür gibt ihm MSI als GPU eine mobile Nvidia GeForce RTX 3050 Ti mit 4 GByte GDDR6 sowie 32 GByte LPDDR5 Onboard-RAM (Dual-Channel) mit. Eine weitere Besonderheit ist das QHD+-Display (2560x1600) mit 165 Hz Bildwiederholfrequenz und Mini-LED-Technik. Diese Hintergrundbeleuchtung erreicht eine besonders hohe Helligkeit und ein hohes Kontrastverhältnis, das nach VESA DisplayHDR 1000 Standard zertifiziert ist. Der True-Color-Bildschirm deckt zudem rund 100 Prozent des DCI-P3-Farbraums ab und wird bereits ab Werk farbkalibriert ausgeliefert. Auch Kreativ-Profis können somit direkt mit der Arbeit Anfangen. Das 16:10-Bildformat des Displays entspricht dem Goldenen Schnitt und bietet erweiterte Arbeitsfläche in der Höhe. Für die präzise Steuerung verbaut MSI ein großes Touch-Pad mit seidenglattem Glas-Coatings, das die Anwender mit hoher Tracking-Präzision und Touch-Gesten-Erkennung unterstützt.

Das Prestige 16 Evo richtet sich mit seiner Zertifizierung für Intels Evo-Plattform an Business-Anwender. Durch den hybriden Core-i7 mit der integrierten Iris-Xᵉ-Grafik, dem 16 GByte LPDDR5-Arbeitsspeicher (Dual Channel) zur Seite stehen, verspricht es eine gute Balance aus Performance und Ausdauer. Laut MSI soll es im Akkubetrieb bis zu 10 Stunden durchhalten. Als Bildschirm kommt dafür ein 16 Zoll großes IPS-Full-HD+-Display (1920x1200) im Format 16:10 mit 165Hz Bildwiederholfrequenz zum Einsatz.


Verwandte Artikel

MSI

Notebook

Mobility

Matchmaker+