RTX 4090 und RTX 4080 Grafikkarten

MSI lässt die ersten RTX-40-Drachen von der Leine

23. September 2022, 16:05 Uhr | Lars Bube | Kommentar(e)
MSI GeForce RTX 40 Karten
© MSI

Zum offiziellen Verkaufsstart der neuen Geforce-RTX-40-Grafikkarten bringt MSI direkt eine ganze Palette verschiedener Flaggschiff-Modelle der RTX 4090 und RTX 4080 in den vier Produktlinien Suprim, Suprim Liquid, Gaming Trio und Ventus.

Kaum hatte Nvidia die neue RTX-40-GPU-Generation vorgestellt, präsentierte MSI schon die ersten Vertreter seiner Custom-Designs der Grafikkarten mit der vielversprechenden Ada-Lovelace-Architektur. Der Hersteller unterteilt seine zahlreichen Modelle der Geforce RTX 4080 und 4090 dabei zum Start in vier unterschiedliche Produktlinien.

Anbieter zum Thema

zu Matchmaker+
MSI GeForce RTX 4080 VENTUS 3X
Die Ventus-Serie ist zurück
© MSI

Mit ihnen kehrt die beliebte Ventus-Reihe zurück, die den Einstieg in die Oberklasse markiert. Von der großen „Ventus 3X“ gibt es zum Start beide Varianten der RTX 4080, sowohl der schwächere Version mit 12 GByte, als auch der Ausbaustufe mit 16 GByte und besserem Chip. Neben den Standard-Modellen bietet MSI sie auch als bereits übertaktete „OC“-Ausführung an. Der Hersteller gibt den Ventus-Karten ein robustes Kühlsystem mit einer verstärkenden Backplate aus gebürstetem Aluminium mit, das von drei TORX 4.0-Lüftern mit Frischluft versorgt wird. Mit einer Breite von 2,5 bis 3 Slots passen die beiden RTX-4080-basierten Ventus-3X-Modelle auch in etwas engere Gaming-PCs.

MSI GeForce RTX 4090 GAMING X TRIO 24G
MSi hat die Kühlung der Gaming-Trio-Reihe für die RTX 4080 und 4090 weiter verbessert
© MSI

Eine Stufe darüber steht die Gaming-Trio-Familie, in der auch das Nvidia-Trio mit der RTX 4090 komplettiert wird. Im Vergleich zu den Vorgängern spendiert MSI der Reihe mit der Ankunft der Geforce-RTX-40-Generation sowohl optisch als auch technische eine kleine Auffrischung. Die Karten werden nun vom neuen TORX-Fan-5.0-Design gekühlt, das mit Paaren von drei Lüfterblättern ausgestattet ist, die miteinander verbunden sind und so den Luftstrom direkt in das optimierte Tri-Frozr-3-Kühlsystem lenken. Herzstück des Kühlkörpers ist eine vernickelte Kupfer-Bodenplatte, die Backplate aus gebürstetem Metall mit Flow-Through-Design verstärkt die Grafikkarte und mit Wärmeleitpads zusätzlich für passive Kühlung sorgt. Die Trio-Modelle verfügen außerdem über ein Dual-BIOS, das ein einfaches Umschalten zwischen Silent- und Gaming-Modus ermöglicht und sind mit Mysthic Light für synchronisierte Beleuchtung ausgestattet. Alle drei Gaming-Trio-Karten sind auch in einer X-Variante mit angepasstem Takt erhältlich. Die MSI Geforce RTX 4090 Gaming Trio (X) 24G belegt 3,75 Steckplätze, die RTX-4080-basierten Trio-Modelle brauchen 3 bis 3,25 Slots.


  1. MSI lässt die ersten RTX-40-Drachen von der Leine
  2. RTX 4090 Suprim jetzt auch als Liquid-Variante erhältlich

Verwandte Artikel

MSI, Nvidia

Gaming

Komponenten

Matchmaker+