Schwerpunkte

ITscope Marktbarometer Q4/2020

Nachfrage nach Notebooks, Monitoren und Tablets auf Rekordhoch

21. Januar 2021, 11:14 Uhr   |  Michaela Wurm | Kommentar(e)

Nachfrage nach Notebooks, Monitoren und Tablets auf Rekordhoch
© Tierney | AdobeStock

»Fujitsu Homeoffice Konfigurator«

Der zweite Lockdown befeuert erneut die Nachfrage nach Homeoffice-Equipment. Auf der IT-Marktplattform ITscope erreichen die Klickzahlen bei Notebooks, Monitoren und Tablets neue Höchststände. Ein Produkt ist ganz besonders begehrt.

Seit dem vierten Quartal des Jahres 2020 befindet sich Deutschland erneut im Lockdown und damit wieder viele Arbeitnehmer im Homeoffice. Und offensichtlich sind viele von ihnen nach wie vor nicht oder nur unzureichend mit der benötigten IT-Hardware ausgestattet. Das belegen die Klickzahlen der B2B-Handelsplattform ITscope für das vierte Quartal 2020. Die Nachfrage zeigt aber auch, dass viele Firmen durchaus bereit sind, für entsprechendes Equipment zu sorgen.

»Die Zahlen belegen, dass ein häufig propagiertes »New Normal« noch nicht in die Köpfe aller Entscheider Einzug gehalten hat und somit das Equipment, zum Beispiel für mobile Strukturen oder in Heimarbeitsplätzen nicht überall auf dem neuesten Stand war oder sogar ist«, erklärt Oliver Gorges, Head of Channel Development bei ITscope.

Das aktuelle ITscope-Marktbarometer für Q4/2020 bildet vor allem die hohe Nachfrage nach Notebooks und Monitoren ab. Aber auch Business-Tablets sind gefragt wie nie.

»Lenovo ThinkPad E15«
© Lenovo

»Lenovo ThinkPad E15«

Bei den Notebooks, dem wohl wichtigsten Gerät für das Arbeiten am eigenen Schreibtisch, gehen die Klickzahlen nur so durch die Decke. Hier breche laut ITscope Lenovo mit dem »ThinkPad E15« sämtliche Rekorde.

Gleiches gelte auch für die mindestens genauso wichtigen Bildschirme: Mit dem »P2419H« sei Dell zum fünften Mal in Folge Spitzenreiter in der Kategorie TFTs. Dabei verbesserte der P2419H das bereits außerordentlich gute Ergebnis des Vorquartals nochmals um fast 50 Prozent.

Mit dem »iPhone 12« und dem »iPhone 12 Pro« gingen im vierten Quartal zwei Neueinsteiger in der Kategorie Smartphones an den Start und landen aus dem Stand direkt in den Top 10. An diese Erfolge kann Apple im Tablet-Segment allerdings nicht anknüpfen. Hier muss der Hersteller Microsofts »Surface Pro 7« die verdiente Führung überlassen.

Ein Hoffnungsschimmer sei laut ITscope bei den Komplettsystemen erkennbar, die in den vorhergehenden Quartalen massive Rückgänge verzeichneten (ICT CHANNEL berichtete): Die Ladenhüter der letzten Monate konnten auf der Plattform wieder mehr Interesse auf sich ziehen. Das ließen zumindest die wachsenden Klickzahlen in der Kategorien vermuten.

Und in der Kategorie Prozessoren konnte sich AMD im vierten Quartal nochmal einen ordentlichen Push im Wettkampf um die CPU-Krone sichern. 11 der 15 top-gelisteten CPUs stammen von AMD, nur vier von Intel.

Seite 1 von 2

1. Nachfrage nach Notebooks, Monitoren und Tablets auf Rekordhoch
2. Das Hype-Produkt im Jahresendquartal

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

ITscope GmbH, Apple, Lenovo, Sony, Dell EMC

IT-Marktplatz

IT-Fachhandel