Jan Schneider löst Jörg Schläfke bei Asus ab

Neuer Country Head will bei Asus neue Akzente setzen

12. April 2017, 15:16 Uhr | Michaela Wurm | Kommentar(e)
Jan Schneider
© Asus

Jan Schneider löst Jörg Schläfke als Country Head für die Business Unit Systems der Asus Computer GmbH ab. Mit dem Fokus auf zwei Kernbereiche will Schneider auch neue strategische Akzente setzen.

Jan Schneider folgt auf Jörg Schläfke als Country Head für die Business Unit Systems der Asus Computer GmbH. Der studierte Wirtschaftsinformatiker ist bereits seit neun Jahren in verschiedenen Positionen bei Asus tätig und bringt langjährige Erfahrungen von Maxdata und Toshiba mit.

Mit Jan Schneider findet auch ein strategischer Wechsel bei Asus statt. Er will den Fokus primär auf dem Ausbau der beiden Kernbereiche Zen-Familie und den Gaming-Brand »Republic of Gamers« (ROG) legen. Zu der Zen-Familie gehören die ZenBooks, ZenWatches, ZenPads sowie die immer stärkeren ZenFones, die in diesem Jahr mit einigen Innovationen aufwarten. Unter dem Brand ROG verkauft Asus performante Gaming-Notebooks inklusive Zubehör. Mit der Weiterentwicklung dieser zwei Segmente reagiert der Hersteller auf den schrumpfenden und stark umkämpften Gesamtmarkt im Tablet- und Notebookbereich sowie dem stark kompetitiven Smartphone-Geschäft.

»Die hohen Qualitätsansprüche, durchdachtes Design und die Umsetzung von Kundenbedürfnissen sind und bleiben auch in Zukunft der Fokus unserer Produktentwicklung. Dies bedeutet auch den Mut zu haben, neue Wege zu beschreiten, was wir sowohl im Gaming-Bereich als auch bei der Zen-Familie weiterhin umsetzen werden«, betont Schneider. »Unser Ansatz, Augmented Reality mit einem Smartphone zu verbinden, ist dafür ein aktuelles Beispiel, das uns sowohl im Consumer als auch im B2B-Bereich neue Märkte und Zielgruppen eröffnet«.


Verwandte Artikel

Toshiba , Maxdata, Asus

ITK-Köpfe

PC

Matchmaker+