Antec P380

Neues Gehäuse für leises Gaming

20. Januar 2015, 10:15 Uhr | Stefan Adelmann | Kommentar(e)
Antec P380 - viel Platz für Komponenten
© Antec

Antec führt mit dem P380 ein neues PC-Gehäuse im Programm, das nicht nur viel Raum bieten, sondern auch die Systemlautstärke merklich senken soll.

P380 heißt das neue Modell aus Antecs Gehäuseserie Performance One. Diese zeichnet sich laut Hersteller durch zusätzliche Funktionen aus, um die Systemlautstärke zu senken. Aber auch räumlich hat das Gehäuse einiges zu bieten. Das P380 ist kompatibel mit SSI CEB, E-ATX, ATX, Micro ATX und Mini-ITX Motherboards. An der Aluminiumfront befinden sich je zwei USB 3.0- sowie USB 2.0-Ports und Audio-Buchsen. Hinzu kommen ein schlanker Laufwerkschacht, drei Anti-Vibrations-3,5 Zoll-Laufwerkschächte und insgesamt acht 3,5 Zoll-Festplatteneinschübe. Elemente der Festplatten-Käfige lassen sich aber auch entfernen, um High End-Grafikkarten mit Überlänge mehr Platz zu bieten. »Das Gehäuse bietet viel Raum und ausreichend Flexibilität und Gestaltungsmöglichkeiten, um die hohen Ansprüche von Gamern und Enthusiasten zu erfüllen und gleichzeitig eine ruhige Laufleistung und beste Kühlleistung zu gewährleisten«, erklärt Jens Enders, Country Manager DACH bei Antec.

Aber auch die Luftzirkulation soll im P380 nicht zu kurz kommen. Das Gehäuse kann mit insgesamt sieben Lüftern ausgestattet werden. Ein 120-mm-Lüfter an der Rückseite, bis zu drei 120-mm- oder zwei 140-mm-Modelle an der Vorderseite sowie drei 120-mm-Lüfter oder wahlweise zwei 140-mm-Lüfter im Gehäusedeckel. Drei Lüfter sind bereits vorinstalliert (2 x 140 mm FDB, 1 x 120 mm FDB). Wer eher auf eine Wasserkühlung setzt, kann auch zwei 360-mm-radiatoren verbauen. Gummierte Schlauchdurchführungen ermöglichen den Anschluss eines externen Radiators und sollen laut Hersteller die Luftzirkulation im System verbessern.


Verwandte Artikel

Antec

Komponenten

PC

Anbieterkompass