Mini-PCs für Business und Gaming

PC-Hersteller Bleujour expandiert nach Deutschland

19. Januar 2021, 8:42 Uhr | Michaela Wurm | Kommentar(e)
Mini-PC »Kubb« von Bleujour
Mini-PC »Kubb« von Bleujour
© Bleujour

Der französische Computer-Hersteller Bleujour will 2021 mit seinen Mini-PCs auch in Deutschland durchstarten. Erste Vertriebspartnerschaften in Deutschland hat das Unternehmen aus Toulouse bereits geschlossen.

Stylishe Computer und Zubehör hat der französische Hersteller Bleujour im Angebot. Und die sollen ab diesem Jahr auch den deutschen Markt erobern. Kern des Portfolios ist neben Notebooks und Peripheriezubehör eine Reihe von Mini-PCs, die sich neben hochwertigen technischen Komponenten durch geringe Geräuschemissionen und originelle Designs auszeichnen sollen.

»Die Produkte von Bleujour verbinden höchste technische Ansprüche mit einer ausgeprägten Leidenschaft für individuelles Design«, erklärt Jean-Christophe Agobert, CEO von Bleujour. »Unsere aktuelle Serie von Mini-PCs zeichnet sich insbesondere durch den Einsatz neuester Technologien, die Verwendung hochwertiger Materialien und den Verzicht auf Plastik aus.« Die Expansion in Deutschland und der damit verbundene Aufbau von Vertriebspartnerschaften seien wichtige Schritte bei der Internationalisierungsstrategie des Unternehmens.

Im Portfolio der kompakten Computer stechen vor allem der individuell gestaltbare »Kubb« und der grafikstarke »Move Ultimate« heraus. Im Bereich des Embedded Computing unterstützt Bleujour mit den Mini-Computern »Meta« und »Octo« aber auch industrielle Anwendungen, den Bildungssektor und Business Workstations, etwa am POS oder im Digital-Signage-Umfeld.

 

Anbieter zum Thema

zu Matchmaker+

  1. PC-Hersteller Bleujour expandiert nach Deutschland
  2. Der PC als Designobjekt
  3. NUC für höchste Grafik-Ansprüche

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

PC

Peripherie

Prozessor

Matchmaker+