Organisatorische Herausforderungen beachten

Praxistipp: Technologie-Falle bei Virtualisierungsprojekten

1. April 2009, 11:52 Uhr | Werner Veith | Kommentar(e)

Fortsetzung des Artikels von Teil 1

Praxistipp: Technologie-Falle bei Virtualisierungsprojekten (Fortsetzung)

Der Einsatz von Virtualisierung ist zunächst eine technologische Frage. Ein positiver Effekt für Geschäft und IT stellt sich daher nicht automatisch ein. Deshalb ist wichtig, einen übergreifenden Zielkatalog zu definieren. Architekturentscheidungen lassen sich später nur mit sehr hohem Aufwand korrigieren. Deshalb gilt es, schon sehr früh andere Modelle und ihren Mehrwert zu prüfen. Neben der Technologie sind dies etwa der Geschäftsnutzen oder Chancen durch Standardisierung.

Virtualisierung kann zu weit greifenden Änderungen etwa bei Abläufen oder der Organisationsstruktur führen. Von Anfang an müssen alle IT-Beteiligten im Boot sein. Auch die Fachabteilungen und externe Dienstleister gilt es zu berücksichtigen. Virtualisierung ist keine technische Spielwiese. Über Matrixen gilt es, weiche und harte Erfolgsfaktoren zu berücksichtigen. Business-Cases helfen einen wirtschaftlichen Nutzen aufzuzeigen.

Ohne automatische Abläufe schlägt die Komplexität voll auf die IT-Abteilung zurück. Deshalb sind hier entsprechende Management-Tools entscheidend. Workflows helfen, Prozesse standardisiert ablaufen zu lassen. Self-Service-Angebote erleichtern etwa, virtuelle Systeme oder Applikationen zu beantragen oder freizugeben.


  1. Praxistipp: Technologie-Falle bei Virtualisierungsprojekten
  2. Praxistipp: Technologie-Falle bei Virtualisierungsprojekten (Fortsetzung)

Das könnte Sie auch interessieren

Standpunkt: Virtualisierung

Virtualisierung richtig planen und konzipieren

Desktop-Virtualisierung

Vmware View 3: Virtuelle Desktops klonen

Die Krise als Chance

Experton: Hausaufgaben für CIOs in 2009 vor einem…

XenCenter hilft bei der Verwaltung

XenServer wird erwachsen

Virtualisierung von Servern und Storage notwendig

Server-Virtualisierung ist kein Selbstläufer

Große Bandbreite an Einsatzmöglichkeiten

»VMware Infrastructure 3« als umfassende…

Unterstützt nun Hyper-V

HP verbessert »Insight Dynamics-VSE« für…

Erfordert Intels »vpro«-Technologie

Client-Hypervisor ohne Host-Betriebssystem von…

Arbeitet mit Intels Nehalem

Mehr Virtualsierungspower für »Redhat Enterprise…

Gelungene Server-Virtualisierung ist kein Zufall

Thema der Woche: Erfolgreiche…

Neue Ansätze machen Rechenzentren effizienter

Abschied vom Data-Center alter Prägung

Viritualisierung von Anwendungen und Desktops

Symantec zäumt Virtualisierung vom Endpoint her…

Langfristiges Überleben sichern

Redhats Weg aus der Bedeutungslosigkeit bei…

Weitere Kooperation mit Vmware

Virtualisierung: Novell geht einen anderen Weg als…

Kongressmesse: Virtualisierung in der Praxis

Virtualisierung von A bis Z auf der »IT Profits…

Thema der Woche: Kosten und Nutzen bei…

Virtualisierung: Nutzen mit hoher Komplexität…

Data-Center-Konzept

Cisco will mit »Unified Computing« das…

Blade-Server und Betriebssystem aus einer Hand

Cisco wird OEM für Redhat

Virtualisierung: Management-Tool

Vmware-Installationen über das Handy managen

Kosten von Virtualisierung ermitteln

Vmware: Kostenloser Applikationskosten-Rechner…

Zentrale Image-Verwaltung

Bessere Auslastung mit XenApp 5 von Citrix…

Gefahr durch zu schnelle Entscheidungen

Centracon mit Tipps für Virtualisierungsprojekte

Strategisches Instrument

Studie: Client-Virtualisierung vor allem für…

Verwandte Artikel

Centracon

Datacenter

Desktop-Virtualisierung

Matchmaker+