Schweizer Hardware bei Ingram Micro

Prime Computer gewinnt ersten Broadliner

9. Juni 2022, 11:38 Uhr | Michaela Wurm | Kommentar(e)
Karl Tucholski, verantwortet als Managing Director das Geschäft in Deutschland und Österreich bei Prime Computer
Karl Tucholski, verantwortet als Managing Director das Geschäft in Deutschland und Österreich bei Prime Computer
© Prime Computer

Nach Boston und ADN hat Prime Computer jetzt auch einen Broadliner für den Vertrieb seiner PC- und Server-Hardware gefunden.

Die klimaneutrale und hochwertige IT-Hardware von Prime Computer wird jetzt einem breiteren Händler- und Kundenkreis zugänglich gemacht. Denn die Mini-PCs, Notebooks, Workstations und Server des Schweizer Herstellers können Resellerkunden in Deutschland und Österreich ab sofort auch bei Ingram Micro kaufen.

Prime Computer setzt bei der Herstellung der Produkte auf qualitativ hochwertige Komponenten und wo möglich recycelte Materialien. Zudem sind die Geräte von Grund auf so konzipiert, dass sie bei Bedarf repariert, wiederaufbereitet und wiederverwendet werden können. „Mit Prime Computer gewinnen wir einen starken Partner und begegnen mit den Green-IT-Lösungen dem wachsenden Nachhaltigkeitsgedanken. Zudem bieten wir unseren Kunden hochleistungsfähige Hardware, die sich für verschiedene Einsatzbereiche eignet“, so Claudia Huber-Völkl, Senior Manager, Ingram Micro Deutschland.

Karl Tucholski, Managing Director Germany & Austria bei Prime Computer freut sich darüber, nach Boston, ADN und Bechtle mit Ingram Micro jetzt einen „Big Player in der Distribution" gewonnen zu haben: „Dadurch wird für unsere Produkte ein breiter Marktzugang möglich.“

Weitere Informationen zum Portfolio von Prime Computer erhalten Ingram Micro Kunden per E-Mail an primecomputer@ingrammicro.com oder telefonisch unter 089/4280-1499


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Prime Computer, Ingram Micro

PC

Server

Matchmaker+