Kunst, Kultur und Kreativität

So stylish ist der neue Apple-Store in London

8. August 2022, 8:00 Uhr | Michaela Wurm | Kommentar(e)
Apples neueröffneter Store in Londons Brompton Road
© Apple

Apples neuer Flaggship-Store in London soll nicht nur iPhones und Macs verkaufen, sondern auch ein Zentrum der Kreativität sein. Für Besucher gibt es ein breites Angebot an Community-Events und künstlerischen Workshops.

Apples neueröffneter Store in Londons Brompton Road ist in jeder Hinsicht ein Eyecatcher. Denn der Hersteller setzt hier auf nachhaltiges Design kombiniert mit Design-Inspirationen aus der lokalen Umgebung.

Wie üblich lange Schlangen am Eröffnungstag
Wie üblich lange Schlangen am Eröffnungstag
© Apple

Beim Betreten des Stores im vornehmen Stadtteil Knightsbridge werden die Besucher von 12 in die Höhe ragenden, sizilianischen Ficusbäumen begrüßt, die die raumhohen Fenster und den Eingangsbereich säumen. Die Sitzgelegenheiten unterhalb jedes Baumes dienen als Treffpunkt und lassen die Grenzen zwischen Innen- und Außenbereich verschwimmen. Die Besucher kommen durch die zentrale Arkade, die den Maßen der ursprünglichen Brompton Arcade entspricht, die 1903 an dieser Stelle errichtet worden ist. Das Forum, in dem täglich kostenlose „Today at Apple“-Sessions kreative Inspirationen und praktische Fertigkeiten vermitteln, bietet eine Premiere für Apple in Großbritannien: eine speziell angefertigte Spiegeldecke, die tiefenverzerrende Reflexionen bietet.

Apple-Store Brompton Road in nachhaltigem Design
Apple-Store Brompton Road in nachhaltigem Design
© Apple

In den umliegenden Avenues finden die Besucher die neuen Produktfamilien von iPhone, Mac, iPad, AirPods, Apple Watch und Apple TV sowie Zubehör wie HomePod mini und AirTag. Erstmalig gibt es in Großbritannien auch einen Apple-Pickup-Bereich, in dem online bestellte Produkte abgeholt werden.

Der Store bietet aber mehr als nur die begehrten Apple-Produkte, sondern auch ein neues Angebot an Community-Events und Workshops, die den Kunden helfen sollen, zu lernen, zu kreieren und das Beste aus ihren Apple Produkten herauszuholen.

„Der Fokus des Stores liege auf Kreativität“, so Deirdre O'Brien, Senior Vice President of Retail + People bei Apple. Er biete den perfekten Raum für die Teammitglieder, unter denen es viele talentierte Künstler, Kreative, Musiker und Designer gebe, um ihre Leidenschaft und ihr Fachwissen mit den Besuchern aus aller Welt zu teilen.

DJ Just Blaze performte am Eröffnungswochenende
DJ Just Blaze performte am Eröffnungswochenende
© Apple

Kreativität stand auch bei der Eröffnung des Stores im Fokus, für die hunderte Besucher Schlange standen. Sie begann mit der weltweiten Einführung von „United Visions“, einer Augmented Reality-Erfahrung, die das kreative Werk des Londoner Dichters und Malers William Blake würdigt. Die für das Getty Museum entwickelte und durch Apple-Technologie zum Leben erweckte App zeigt die Möglichkeiten der Kreativität, indem sie das Werk des bedeutenden Künstlers neu interpretiert. Die Künstler Tin Nguyen und Ed Cutting haben Apples „M1 Ultra“-Chip für die Entwicklung der App verwendet, die mit einem poetischen Soundtrack des Grammy-Preisträgers Just Blaze unterlegt ist.

Besucher probieren die Augmented Reality-Erfahrung „United Visions“ aus, das die kreativen Werke des Londoner Dichters und Malers William Blake zeigt
Besucher probieren die AR-App „United Visions“ aus, die die kreativen Werke des Londoner Dichters und Malers William Blake zeigt
© Apple

Außerdem gab es eine Podiumsdiskussion über die Entstehung von „United Visions“ mit Nguyen, Cutting und Just Blaze sowie eine 3D-Audio-Listening-Session der Londoner Künstlerin Nina Nesbitt.

Auch nach dem Eröffnungswochenende wird der Store die fortlaufende „Brompton Series" veranstalten. Jeden letzten Donnerstag im Monat soll es dabei inspirierende Vorträge von Meinungsbildnern aus dem Wellnessumfeld sowie Musikworkshops mit aufstrebenden Londoner Künstlern geben.


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Apple

Apple

Apps

Matchmaker+