eBook-Reader Pyrus

Trekstor mit neuer Kindle-Konkurrenz

13. März 2012, 11:01 Uhr | Lars Bube | Kommentar(e)
(Bild: Hersteller)

Mit dem Pyrus stellt Trekstor auf der Leipziger Buchmesse seinen ersten eBook-Reader mit Digital Ink Display vor. Zusätzlich wurde auch die bisherige Modellpalette überarbeitet.

Rechtzeitig zur Leipziger Buchmesse erhöht Trekstor den Konkurrenzdruck auf den Primus der elektronischen Bücher, Amazons Kindle. Vor allem das neue Trekstor-Modell Pyrus soll dank der guten Lesbarkeit durch die Digital Ink Technologie des Displays erfolgreich gegen die Konkurrenzprodukte um Kunden werben. Der Marktstart des Pyrus ist für das zweite Quartal angekündigt.

Gleichzeitig spendiert Trekstor auch seiner bisherigen eBook-Serie mit LC-Display neue Extras unter der Modellnummer 3.0. So können Kunden das Gerät künftig unter anderem auch in den Farben Rot und Weiß bestellen, statt wie bisher zum Einheitsschwarz gezwungen zu sein. Der Preis von 59,99 Euro soll sich dadurch jedoch nicht verändern.

Trekstor wird sein Reader-Portfolio auch zur Leipziger Buchmesse mitbringen, die vom 15.- 18. März stattfindet.


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Trekstor

Consumer Electronic

Matchmaker+