Schwerpunkte

ITscope Marktbarometer

Zweite Welle: Nicht nur Notebooks so gut wie ausverkauft

30. November 2020, 10:30 Uhr   |  Michaela Wurm | Kommentar(e)


Fortsetzung des Artikels von Teil 2 .

Immer weniger Monitore auf Lager

Lagerverlauf der Top-100-TFTs seit Beginn 2020
© ITscope

Lagerverlauf der Top-100-TFTs seit Beginn 2020

Bei den fürs Homeoffice gleichermaßen unerlässlichen Monitore zeigen die von ITscope registrierten Lagerbestände ebenfalls eine Abwärtstendenz. Allerdings sei die Lage hier noch weit weniger dramatisch als bei den Notebooks. Selbst der beliebte »P2719H« von Dell (Hst.-Nr. DELL-P2719H) sei derzeit noch in großen Stückzahlen verfügbar.

Für alle, die den Winter nicht ohne Monitor im Homeoffice verbringen wollen, sei jetzt vielleicht eine gute Gelegenheit, um sich einen Bildschirm zuzulegen, bevor sich der Trend weiter fortsetze, rät der Marktplatzbetreiber.

Keine Normalisierung in Sicht bei Webcams

Dramatischer sieht es laut ITscope bei Webcams aus. Hier herrsche seit Beginn der Corona-Pandemie Ausnahmezustand. Der Lagerbestand sei nach wie vor auf einem sehr niedrigen Niveau und Besserung kaum in Sicht. Besonders im Vergleich zum Jahresbeginn seien die Bestandszahlen massiv zurückgegangen.

Dieser Zustand zeichne sich auch in den Preisen ab. So müssten Kunden bei Webcams teilweise mit dem dreifachen des bisherigen Preises rechnen – wie beispielsweise bei der »Logitech HD Webcam C270« (Hst.-Nr. 960-001063). Hier lag der HEK bis März noch sehr stabil bei rund 15 Euro. Heute werden laut ITscope um die 70 Euro fällig.

Wann sich die Verfügbarkeiten wieder normalisieren, kann auch der Plattformbetreiber nicht vorhersagen. Mit den Impfstoffen, die Ende des Jahres bereitgestellt werden sollen, sieht ITscope jedoch gute Chancen, dass sich die Lage im nächsten Jahr verbessert und Arbeitnehmer wieder mehrheitlich in die Büros zurückkehren können. Und damit werde vermutlich auch die Nachfrage nach Homeoffice-tauglichen Geräten zurückgehen.

Alle, die aufgrund der Lagerknappheit nicht auf ihr Wunsch-Notebook zurückgreifen konnten, rät ITscope zur Gelassenheit: »Die letzte Welle der Corona-Pandemie hat gezeigt, dass sich die Lager genauso schnell erholen, wie sie leergeräumt wurden.«

Seite 3 von 3

1. Zweite Welle: Nicht nur Notebooks so gut wie ausverkauft
2. Notebooks schon wieder fast ausverkauft
3. Immer weniger Monitore auf Lager

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

ITscope GmbH

Notebook

Client