274 Prozent Wachstum in vier Jahren

Acmeo unter den am schnellsten wachsenden Techfirmen

© ICT CHANNEL

Acmeo belegt unter Deutschlands am schnellsten wachsenden Technologieunternehmen Platz 21. Damit startet der Cloud-Distributor vielversprechend in seine Vision »Acmeo 2020«.

Der Cloud-Distributor Acmeo wurde diese Woche mit dem »Deloitte Fast 50 Award« ausgezeichnet. Den Preis erhalten die 50 am schnellsten wachsenden Technologieunternehmen in Deutschland. Die Hannoveraner landeten dabei mit einem Umsatzwachstum von 274,3 Prozent in den vergangenen vier Geschäftsjahren auf Platz 21. Das Umsatzwachstum führt Acmeo neben dem selbst entwickelten Managed Service-Konzept für IT Dienstleister auch auf seine Partner zurück.

»Ermöglicht haben dieses Wachstum unsere 1.500 IT-Dienstleister-Partner, die frühzeitig Acmeos >gute Cloud< und Managed-Service-Konzepte als zukunftsweisende Chance gesehen und mit uns umgesetzt haben«, erläutert Acmeo-Chef und -Gründer Henning Meyer. Gemäß der Acmeo 2020-Vision wolle man das Partnernetzwerk vergrößern, das Lösungsportfolio erweitern und mit engagierten Mitarbeitern weiterhin überdurchschnittlich wachsen.

Mit seiner Vision 2020 peilt der Acmeo-Chef das Umsatzziel von 40 Millionen Euro in fünf Jahren an, dafür muss das Unternehmen weiter jährliche Wachstumsraten von 40 Prozent vorweisen. Um dieses Ziel zu erreichen, setzt Meyer bei der Evaluierung neuer Hersteller verstärkt auf zwei Aspekte: Ergänzende Managed Service-Lösungen und Enterprise-Produkte für Anwender im gehobenen Segment. RapidFire Tools ist ein solcher neuer Hersteller, der sich auf Cloud-basierte Dokumentationen der gesamten Kunden-IT samt Schwachstellen-Analyse fokussiert. Und mit dem dänischen Spezialisten für Patch-Management, Secunia, hat Acmeo seit kurzem einen - nach Herstellerangaben - Global Player im Portfolio, der von Microsoft zertifiziert und empfohlen wird.


Verwandte Artikel

acmeo cloud-distribution

Cloud Business

Distribution

Anbieterkompass