Tablet-PCs

Amazons Android-Star: Kindle Fire

1. Februar 2012, 13:25 Uhr | Lars Bube | Kommentar(e)
Der neue Stern am Android-Himmel kommt von Amazon. (Grafik: Flurry Analytics)

Mit seinem um die wichtigsten Tablet-Funktionen erweiterten eBook-Reader Kindle Fire hat Amazon auf Anhieb die Konkurrenz düpiert: Er stellt bereits ein Drittel aller neu verkauften Tablet-PCs mit Android-Betriebssystem.

Während sich die großen Hersteller mit immer neuen, noch leistungsfähigeren Tablets übertrumpfen, hat es Amazon heimlich still und leise geschafft, das Feld ordentlich von hinten aufzurollen. Der neue Stern unter den Androiden am Tablet-Himmel heißt Anfang 2012 weder Playbook, noch Xoom oder Galaxy Tab: Laut aktuellen Zahlen des US-Marktforschungsinstituts Flurry Analytics ist derzeit mehr als jeder dritte (36 Prozent) verkaufte Tablet-PC mit Android-Betriebssystem ein Kindle Fire.

Damit hat der Fire vor allem dem einstigen Android-Primus Samsung Galaxy Tab, der in einigen Ländern durch Klagen von Apple eine Zeit lang nicht vertrieben werden durfte, extrem viele Marktanteile abgenommen. Bevor der Kindle Fire im November 2011 auf den Markt kam, hatte das Galaxy Tab noch über 60 Prozent Marktanteil unter den Android-Tablets, jetzt muss es sich bereits haarscharf hinter dem Amazon-Gerät einsortieren. Die beiden nächstplatzierten, Asus Transformer und Acer Iconia Tab, liegen indessen weit abgeschlagen hinter den beiden Spitzenmodellen.

Insgesamt dominiert den Tablet-Markt jedoch zweifelsohne weiterhin Apple mit seinem iPad2. Derzeit kommen alle Androiden laut Flurry zusammen auf nicht einmal 40 Prozent Marktanteil, während Apple mit fast 60 Prozent auftrumpfen kann. In absoluten Zahlen bedeutete dies im 4. Quartal 2011 insgesamt 10,7 Millionen verkaufte Tablets mit Android-Betriebssystem im Vergleich zu 15,4 Millionen Apple-Tablets mit iOS. Aufs Gesamtjahr gerechnet konnte der Markt damit um 150 Prozent zulegen.

--- forum[x] ---Doch Apple verliert auch in seinem Vorzeigesegment zunehmend an Boden (Marktforscher: iOS ist der große Verlierer) und droht seine Vormachtstellung mittelfristig zu verlieren. Vor allem die Android-Tablets konnten voll von diesem steilen Wachstum profitierten und Apple im Vergleich zum Vorjahr rund zehn Prozent Marktanteile abnehmen. Auch wenn Apple damit auf absehbare Zeit noch immer noch weit mehr Tablet-PCs ausliefern wird als jeder andere Hersteller, sehen Analysten in Zukunft eine immer wichtigere Bedeutung für das Betriebssystem mobiler Geräte bei den Kunden. Da die Nutzer nicht für jedes Gerät ein anderes Betriebssystem samt eigener Steuerung erlernen wollen, droht Android, das iOS im Smartphone-Sektor bereits abhängen konnte, bald auch den Tablet-Markt zu übernehmen.


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Amazon, Apple

Betriebssystem

Tablet-PC

Matchmaker+