Schwerpunkte

Grafikkarten

AMD verschiebt Radeon 6900-Launch

15. November 2010, 12:31 Uhr   |  Lars Bube | Kommentar(e)

AMD verschiebt Radeon 6900-Launch

Nach dem erfolgreichen Launch der 6800er-Serie hakt es bei AMD derzeit offenbar etwas, was die 6900er-Modelle angeht.

Wie AMD bekannt gibt, wird die ursprünglich für Ende November geplante Veröffentlichung der »Radeon 6900«-Serie auf Mitte Dezember verschoben werden. Auch wenn als offizielle Begründung dafür der anhaltende Erfolg der aktuellen Modelle angegeben wird, scheinen technische Schwierigkeiten weitaus wahrscheinlicher.

Kurz nach der Vorstellung der neuen Radeon 6800 Serie (siehe: AMD zeigt neue Radeon-Generation) wollte AMD eigentlich noch im November auch die neuen Topmodelle der Radeon 6900 Baureihe herausbringen. Wie jetzt bekannt gegeben wurde, verschiebt sich deren Start nun allerdings auf Mitte Dezember. Die neuen Spitzenmodelle HD 6950 und 6970 kommen damit erst ab der Kalenderwoche 50 (13. bis 19. Dezember) in den Handel. Weitere Einzelheiten sollen Anfang Dezember noch bekannt gegeben werden.

Offiziell hat AMD den Launch-Termin für die neuen Top-Radeons aus marketingtechnischen Gründen verlegt. Demnach sind die aktuellen Karten der 5800er-Serie weiterhin sehr gefragt, und man will sich dieses Geschäft nicht durch neue Konkurrenzprodukte aus dem eigenen Hause kaputt machen. Als kleiner Seitenhieb auf Konkurrent Nvidias neues Spitzenmodell GTX 580 führt AMD außerdem an, dass man mit dem Doppel-GPU-Modell HD 5970 noch immer die schnellste Karte auf dem Markt habe und somit nicht in Zugzwang sei.

Allerdings ist diese offizielle Begründung durchaus anzuzweifeln: Denn wäre eine interne Produktkonkurrenz wirklich ein Problem, hätte AMD eher die neuen Radeon 6800 Modelle verschieben müssen, die der so erfolgreichen 5800 Serie nachfolgen. Wahrscheinlicher klingen da schon die Informationen, die bereits seit einigen Tagen von Brancheninsidern kolportiert werden. Demnach ist die Verzögerung eher auf technische Probleme zurückzuführen. Als Beweis dafür wird angeführt, dass AMD noch immer an einem finalen BIOS und Launchtreibern arbeite.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

AMD gibt Marke »ATI« auf
Grafikkarten unter 250 Euro im Test
AMD zeigt neue Radeon-Generation
PowerColor bringt Turbo-Radeon 6850
Details zum neuen Geforce-Spitzenmodell GTX 580
Nvidia schickt neues Spitzenmodell GTX 580 ins Rennen

Verwandte Artikel

AMD