Personalie

Andreas Mayer wird CEO von Flex IT

5. Mai 2022, 10:51 Uhr | Lukas Steiglechner | Kommentar(e)
Andreas Mayer, Flex IT
Andreas Mayer, Flex IT
© Flex IT

Der Spezialist für IT-Lifecycle-Management Flex IT hat Andreas Mayer zum neuen CEO ernannt. Mayer war zuvor Geschäftsführer von MCKL, der Anfang April von Flex IT übernommen wurde. Der Fokus des Unternehmens soll weiterhin auf Circular IT für den Channel und Anbieter europaweit liegen.

Flex IT, Spezialist für IT-Lifecycle-Management, hat die Ernennung von Andreas Mayer zum neuen CEO bekannt gegeben. Er löst Leon Timmermans ab, der noch bis Juli in beratender Funktion tätig sein wird, um einen nahtlosen Übergang zu gewährleisten. Mayer war zuvor Geschäftsführer des europäischen Demopartners MCKL, der Anfang des Monats von Flex IT übernommen wurde, um sein Demoservice- und Circular-IT-Portfolio für den IT-Channel und für IT-Anbieter europaweit zu erweitern.

Andreas Mayer verfügt über mehr als 25 Jahre internationale Erfahrung im IT-Bereich bei IBM, Lenovo und HP. Vor seiner Tätigkeit bei MCKL war er Senior Director of EMEA Business Operations bei HP. Davor war Mayer über 14 Jahre bei Lenovo in verschiedenen EMEA-Führungspositionen tätig, zuletzt als Managing Director, Benelux, mit Gesamtverantwortung für das PC-Geschäft von Lenovo in der Region.

Andreas Mayer kommentiert: „Ich freue mich darauf, auf dem Erfolg von Leon Timmermans aufzubauen und weiterhin die Trommel für Nachhaltigkeit und Cirucular IT zu rühren. Das Unternehmen hat in einer weltweit sehr schwierigen Zeit während der Pandemie ein echtes Wachstum erlebt und bewiesen, dass die Entscheidung für Circular-IT-Produkte ein natürlicher Prozess ist, der weiter an Zugkraft gewinnt.“ Mayer führt weiter aus: „Wir können jetzt sehen, dass die Regierungen in Europa sich in diese Richtung bewegen. Die Unternehmen bewegen sich ebenfalls in diese Richtung – nicht nur die Lieferanten und Händler, sondern auch die Kunden fordern dies zunehmend. Eine rasch wachsende Zahl von Unternehmen verfolgt eine Nachhaltigkeitspolitik. Diese Unternehmen möchten ihren Kunden, Mitarbeitern und Investoren zeigen, dass dies keine leeren Worte sind, sondern dass sie konkrete Maßnahmen ergreifen. Sie wollen diese Entscheidung in ihren ESG-Berichten am Jahresende widerspiegeln, und diese Dynamik wird in den nächsten Jahren weiter zunehmen. Flex IT ist in einer ausgezeichneten Position, um diesen Entscheidungen Rechnung zu tragen und zu zeigen, wie einfach der Prozess für Unternehmen sein kann, die den Kauf von Circular IT zur Norm machen wollen.“

Da die Lebensdauer von IT-Hardware nur noch drei bis fünf Jahre beträgt, türmt sich der jährliche IT-Müllberg weiter auf. Der Schlüssel liegt darin, diesen Lebenszyklus zu verlängern, um die Umweltauswirkungen drastisch zu reduzieren. „Bei meiner Ernennung geht es nicht darum, die Richtung zu ändern, denn ich denke, wir sind auf dem richtigen Weg. Ich möchte alles nutzen, was wir jetzt in unserem Instrumentarium haben, und dieses Instrumentarium dann noch weiter ausbauen. Ziel ist es, weiter voranzukommen und von der veränderten Denkweise über Circular IT in der ganzen Welt zu profitieren“, so Mayer.

Timmermans hingegen sieht seine Zukunft fest in der Nachhaltigkeit verankert. „Für mich muss es eine Kombination aus Nachhaltigkeit, Abfallvermeidung und Kreislaufwirtschaft sein. Das ist seit fast 15 Jahren mein Beruf, und in dieser Zeit ist es Teil meiner DNA geworden. Ich freue mich darauf zu sehen, wohin mich das nächste Kapitel führt, und ich wünsche Andreas und dem gesamten Team von Flex IT alles Gute. Ich weiß, dass sie all die gute Arbeit, die wir in den letzten Jahren geleistet haben, fortsetzen werden.“

Zuerst erschienen auf funkschau.de.

Anbieter zum Thema

zu Matchmaker+

Verwandte Artikel

Lenovo, HP

Ressourcenmanagement

ITK-Köpfe

Matchmaker+