Einheitliche Markenstrategie

Auch aus CSM wird jetzt Netgo

4. Juli 2022, 14:50 Uhr | Michaela Wurm | Kommentar(e)
Oliver Mauss, CEO der Netgo Group
Oliver Mauss, CEO der Netgo Group
© Netgo

Die Netgo-Gruppe bündelt immer mehr der akquirierten Unternehmen unter ihrer einheitlichen Marke. Auch der Name des 2020 übernommenen Systemhauses CSM verschwindet jetzt endgültig.

CSM MeinSystemhaus heißt jetzt Netgo Mitte. Damit verschwindet ein weiterer eingeführter Name aus dem deutschen Markt und geht in der expansiv wachsenden Netgo-Gruppe auf.

„Die CSM MeinSystemhaus GmbH ist bereits seit längerem ein erfolgreiches Unternehmen der Netgo Group. Mit der Integration in das Markendach der Netgo bündeln wir nun unser gesamtes Know-how, wodurch sich wertvolle Synergien herausbilden. Diese bringen für Kunden, Partner, Lieferanten und Mitarbeitende enorme Vorteile mit sich“, erklärt Oliver Mauss, CEO der Netgo Group. „Mit sieben weiteren Standorten unter einheitlicher Marke erhöhen wir unsere Marktvisibilität signifikant und nähern uns damit dem Ziel einer führenden IT-Marke in Deutschland. Außerdem gewährleisten wir eine bestmögliche Betreuung direkt bei unseren Kunden vor Ort“.

Neben der Ausweitung des gemeinsamen Leistungsportfolios mit Fokus auf zukunftssichere Cloud- und Managed Services stehe dabei die Kundenorientierung im Vordergrund, betont Mauss. „Unser Ziel ist es, für unsere Kunden der zentrale IT-Ansprechpartner vor Ort zu sein. Mit einer überregionalen Präsenz und umfangreichen Betreuungsmöglichkeiten stehen wir als verlässlicher Partner immer an der Seite unserer Kunden und Partner“.

Auch Martin Müller, Geschäftsführer der CSM MeinSystemhaus GmbH, ist sieht den Markenwechsel als wichtigen Schritt für die Zukunft: „Die Komplexität in der IT-Branche wird größer und größer. Mit dem gemeinsamen Markenauftritt garantieren wir zum einen ein langfristiges Unternehmenswachstum und sorgen dafür, dass unsere Kunden von einer überregionalen Präsenz profitieren. Zusätzlich erweitern wir somit das Angebot unserer Leistungen und Services und verfügen über Spezialisten in unterschiedlichen Bereichen, die das Dienstleistungsspektrum auf ein höheres Level heben.“ Nur so sei es möglich, den stetig wachsenden Anforderungen gerecht zu werden und sich langfristig im Markt zu positionieren.

Die in Warendorf beheimatete CSM MeinSystemhaus GmbH war bereits 2020 Teil der Netgo Unternehmensgruppe geworden. Wie bei einer Reihe von weiteren Netgo-Akqusitionen, darunter der Gießener Computech und Arxes-Tolina, vervollständigt die Gruppe mit dem Markenwechsel jetzt die Integration in Netgo.


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Netgo

Systemhaus

Managed Services

Matchmaker+