Schwerpunkte

Apple Safari

Auf Safari in Microsofts Revier

12. Juni 2007, 12:59 Uhr   |   | Kommentar(e)

Auf Safari in Microsofts Revier

Wildert auf feindlichem Terrain: Apple macht Microsofts Internet Explorer Konkurrenz, kämpft aber noch mit diversen Sicherheitslücken

Jetzt geht es dem Internet Explorer an den Kragen. Der Computerhersteller Apple hat angekündigt, seinen Webbrowser "Safari" auf die Windows-Plattform zu portieren und macht so den Redmondern direkt Konkurrenz im eigenen Revier.

Ganz nach dem Motto "Wenn der Berg nicht zum Propheten kommt, kommt der Prophet zum Berg" hat Apple seinen neuesten Seitenhieb auf Microsoft angekündigt. Wenn der Internet Explorer nicht zu Apple kommt - schon vor langer Zeit wurde die Portierung eingestellt -, kommt halt Apples Webbrowser "Safari" zu Windows.

Das Unternehmen im Zeichen des Apfels hat den Safari 3 für Windows-PCs und Macs als öffentliche Beta-Version vorgestellt. Safari soll der schnellste Browser unter Windows werden. Schon jetzt hätten Tests gezeigt, dass der Browser das Zeug dafür hat. Basierend auf Tests mit dem Industriestandard iBench würden Webseiten bis zu doppelt so schnell wie unter Internet Explorer 7 und bis zu 1,6 mal schneller als mit Firefox 2 aufgebaut, so Apple.

Ein weiterer Vorteil von Safari gegenüber dem Internet Explorer soll die hohe Benutzerfreundlichkeit für Windows- und Mac-Anwender sein und auch die Unterstützung gängiger Internetstandards. In der Vergangenheit hatte sich der Redmonder Browser oft einen unrühmlichen Namen bei der Missachtung dieser Standards gemacht. Safari 3 soll weiterhin einfach zu verwaltende Lesezeichen, müheloses Browsen mit komfortabel zu arrangierenden Tabs und einen eingebauten RSS-Reader bieten. Die Safari 3 Public Beta steht ab sofort unter www.apple.com/de/safari zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Doch Vorsicht: Bereits jetzt haben Security-Profis haufenweise Sicherheitslücken in der Beta-Version entdeckt, deshalb ist die Vorab-Version noch mit großer Vorsicht zu genießen. Komisch, Apple preist den Browser als absolut sicher an.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen