IT-Dienstleister mit Rückenwind

Bechtle schneidet überraschend gut ab

Bechtle
© Bechtle

Das dritte Quartal hat Bechtle einen noch größeren Zuwachs bei Umsatz und Gewinn eingebracht, als erwartet.

Der IT-Dienstleister Bechtle hat im dritten Quartal überraschend gut abgeschnitten. Vor Steuern sei der Gewinn laut vorläufigen Zahlen gegenüber dem Vorjahreszeitraum um rund 21 Prozent auf etwa 87 Millionen Euro gestiegen, teilte der MDax-Konzern am Montag in Neckarsulm mit. Der Anstieg liegt demnach deutlich über den Erwartungen und resultiert vor allem aus dem laufenden Geschäft mit IT-Management und Hardware und nicht aus Firmenzukäufen.

Der Umsatz zog den Zahlen zufolge um gut acht Prozent auf 1,49 Milliarden Euro an. Die Gewinnspanne vor Steuern lag demnach bei 5,8 Prozent. Das heißt, dass von jeweils 100 Euro Umsatz rund 5,80 Euro als Vorsteuergewinn bleiben. Die Aktie setzte ihren jüngst guten Kursverlauf der vergangenen Tage am Montag fort.

Weitere Details und das Nettoergebnis nannte Bechtle zunächst nicht, am 11. November will das Unternehmen die vollständigen Zahlen vorlegen. Bechtle kam in der Corona-Pandemie bislang gut zurecht, hatte aber des Öfteren vor einer knappen Verfügbarkeit bei IT-Hardwareteilen gewarnt. Nach der ersten Jahreshälfte hatte das Unternehmen seine Prognose erhöht.

Relevante Anbieter


Verwandte Artikel

Bechtle, dpa

Börse

IT-Dienstleister

Anbieterkompass