Systemhaus-Gruppe bekommt Zuwachs

Bremer MEKO-S erweitert die Grouplink Holding

21. November 2022, 16:31 Uhr | Michaela Wurm | Kommentar(e)
Die geschäftsführenden Gesellschafter der MEKO-S GmbH, Luigi Argentato und Matthias Thom (rechts), werden diese weiter strategisch und operativ steuern
Die geschäftsführenden Gesellschafter der MEKO-S GmbH, Luigi Argentato und Matthias Thom (rechts), werden diese weiter strategisch und operativ steuern
© MEKO-S GmbH

Und wieder schlüpft ein IT-Systemhaus unter das Dach einer Firmengruppe: Die Bremer MEKO-S GmbH gesellt sich zur Grouplink Holding, zu der auch Netzlink gehört, um ihren Kunden ein breiteres Dienstleistungsangebot anbieten zu können.

Für Einzelkämpfer wird es im Systemhausmarkt zunehmend schwer, ihren Kunden die gewünschte Breite und Vielfalt an IT-Dienstleistungen aus eigener Kraft anbieten zu können. Viele schließen sich deswegen zusammen, wie vor kurzem die Systemhäuser PK Office, Horn & Cosifan und Systemhaus Cramer zur Plenticon Group. Oder sie schließen sich einer bestehenden Firmengruppe an, wie der Grouplink Holding, zu der bereits die Netzlink Informationstechnik GmbH, die Grouplink GmbH und das Joint Venture Netzlink Polska sp.Z.o.o in Polen gehören.

Jetzt wurde der Firmenverbund mit der MEKO-S GmbH aus Bremen um ein weiteres gleichberechtigtes Mitglied vergrößert. Das 1998 gegründete Unternehmen bietet seinen vorwiegend mittelständische Kunden umfassende IT-Lösungen und Dienstleistungen. Das Leistungsportfolio umfasst IT-Consulting in den Bereichen Security, Infrastructure und Cloud, die Implementierung von Hard-, Software und Services, die Projektierung und den Betrieb von IT-Infrastrukturen durch Managed Services und IT-Outsourcing, sowie einer Softwarelösung für die Energiebranche.

Mit dem Neuzugang verfügt die Grouplink Holding nun über 200 hochspezialisierten Mitarbeiter und kann nach eigenen Angaben, die Bedürfnisse ihrer Kunden noch besser abdecken und auch große Projekte problemlos stemmen.

Die bisherigen geschäftsführenden Gesellschafter der MEKO-S GmbH, Luigi Argentato und Matthias Thom, werden diese weiterhin strategisch und operativ steuern. Sie fungieren künftig sowohl als alleinige Geschäftsführer der MEKO-S GmbH, als auch als geschäftsführende Gesellschafter der Grouplink Holding.

„Gemeinsam mit Netzlink stellen wir unser Portfolio und Dienstleistungsangebot auf noch breitere Füße und bieten auch unseren Mitarbeitenden bestmögliche Chancen“, so MEKOS Geschäftsführer Luigi Argentato.

Die Grouplink Holding entstand Anfang 2022 mit der Beteiligung der Investoren Patrimonium Private Equity Advisors und Wille Finance an der Netzlink Informationstechnik GmbH. Netzlink ist ein 1997 gegründetes IT-Systemhaus mit Schwerpunkten in den Bereichen IT-Infrastruktur, Cyber Security sowie Cloud und Managed Services.


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Netzlink

Systemhaus

IT-Services

Matchmaker+