Dem Totalausfall der IT vorbeugen

CA und Vmware bieten gemeinsam Business-Continuity

24. Oktober 2008, 16:15 Uhr | Bernd Reder | Kommentar(e)

Die Kombination der CA-Recovery Management-Software mit Vmware-Infrastructure stellt eine Lösung zur Verfügung, mit der Unternehmen ihre IT-Anwendungslandschaft verfügbar halten können.

Das Paket, das CA und Vmware geschnürt haben, soll kostspielige Investitionen in Hard- und Software sowie Upgrade-Kosten überflüssig machen. Das ist auch notwendig, denn mit der Business-Continuity- und Disaster-Recovery-Lösung sprechen beide Firmen vor allem kleine und mittelständische Unternehmen an.

Und die drehen bekanntlich jeden Euro zweimal um, bevor sie ihn ausgeben. Die Kosten sind denn auch einer der Hauptgründe, weshalb Mittelständler häufig auf Business-Continuity verzichten. Ein zweiter ist die Angst vor der Komplexität entsprechender Projekte.

Neben der Recovery-Management-Lösung stellt CA seine Produkte ARCserve Backup und CA XOsoft zur Verfügung. Für die Virtualisierung ist Vmware Infrastructure zuständig.

Die Schutzfunktionen, die die CA-Software bietet, sind somit sowohl für virtualisierte als auch »echte« IT-Systeme verfügbar.


Das könnte Sie auch interessieren

Matchmaker+