Schwerpunkte

ITL Logistics übernommen

Computacenter investiert in eigene IT-Logistikflotte

03. Mai 2021, 16:07 Uhr   |  Martin Fryba | Kommentar(e)

Computacenter investiert in eigene IT-Logistikflotte
© Computacenter

Reiner Louis, Sprecher der Geschäftsführung bei Computacenter

Technische Kuriere von Computacenter bald in ganz Europa unterwegs. Der Zukauf der ITL Logistics sei die »perfekte strategische Ergänzung für unseren Bereich Logistics & Technical Services«, sagt Deutschland-Chef Reiner Louis.

Die Computacenter-Gruppe hat den IT-Logistik-Arm ITL Logistics GmbH vom Umweltdienstleister Interseroh in Deutschland übernommen. 80 Beschäftigte an drei Standorten in Deutschland erbringen nun für den IT-Dienstleister spezialisierte IT-Logistikleistungen sowie IT-Services für Großunternehmen und öffentliche Auftraggeber in Europa. Die Gesellschaft werde unter bisherigem Namen und eigenständig weiter agieren, einen Kaufpreis nannte Computacenter nicht.


Hardwarehandel ist nach wie vor ein großes Standbein der britischen Systemhaus-Gruppe, die große Logistiklager und nun auch eine eigene IT-Logisitkflotte unterhält. Auch bei ITL Logistics wird Hardware vorgehalten, konfigurtiert, repariert und entsorgt.


Man wolle weiter in ITL Logistics investieren, denn »ITL Logistics ist die perfekte strategische Ergänzung für unseren Bereich Logistics & Technical Services«, so Reiner Louis, Sprecher der Geschäftsführung bei Computacenter in Deutschland. »Durch den Kauf von ITL Logistics wird Computacenter sein Portfolio der Belieferung von Kunden in Europa durch eine eigene Logistikflotte erweitern«.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Verwandte Artikel

Computacenter

Logistik