Schwerpunkte

Die sanfte Windows-(R)evolution

Das bringt Windows 11

27. Juni 2021, 15:50 Uhr   |  Lars Bube | Kommentar(e)

Das bringt Windows 11
© Microsoft

Windows 11 soll mit einem überarbeitetem Design, neuen Features sowie mehr Effizienz, Sicherheit und Offenheit die Zukunft des Betriebssystems einläuten. Während eine echte Revolution dabei ausbleibt, bieten einige Änderungen erhebliches Konfliktpotenzial.

Mit viel Pathos und auch einiger Gefühlsduselei hat Microsoft Windows 11 vorgestellt, das nicht weniger als die „Zukunft von Windows“ für das nächste Jahrzehnt einläuten, aber gleichzeitig doch die vertraute digitale Basis der Nutzer bleiben soll. Panos Panay, Chief Product Officer für Windows und Devices verglich das neue Betriebssystem zur Veranschaulichtung mit seinem Elternhaus. Einerseits habe sich durch die Modernisierung und Renovierung vieles zum Positiven verändert, dennoch finde man sich sofort zurecht und es stelle sich ein heimeliges Wohlbefinden ein.

Mit genau diesem vertrauten Gefühl soll Windows 11 die Nutzer abholen und ihnen unter dem Motto „Create, Connect, Play“ die Plattform für ihre neue hybride Arbeits- und Lebenswelt nach der Pandemie bieten. Dieser Spagat zwischen Aufbruch und Beständigkeit macht bereits klar, dass es sich insgesamt eher um eine sanfte Evolution, als um eine echte Revolution handelt. Windows 11 macht einiges anders und sicher auch manches besser als der Vorgänger, aber bei genauer Betrachtung ist dennoch vieles davon weder wirklich neu, noch ein echter Umbruch.

Oberfläche

Windows 11 Geräte
© Microsoft

Ein Windows für alle Geräte - auch dieses Versprechen von Windows 10 soll mit Windows 11 nun Realität werden

Am deutlichsten unterscheidet sich Windows 11 von Windows 10 im Design und der Nutzerführung. Diese wird vereinheitlicht und passt sich in verschiedenen Bereichen automatisch an unterschiedliche Gerätetypen an, wodurch der getrennte Tablet-Modus entfällt. Dazu nimmt der Neuling viele Elemente des eingestellten Projekts Windows 10X auf, das ursprünglich als Windows-10-Variante für Dual-Screen-, Touch- und andere mobile Geräte gedacht war.

Seite 1 von 4

1. Das bringt Windows 11
2. Startmenü auf Abwegen
3. Mehr Produktivität
4. Hohe Mindestanforderungen für mehr Speed und Sicherheit in Windows 11

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Verwandte Artikel

Microsoft

Windows

Betriebssystem