Schwerpunkte

Verkaufserlös zur Schuldentilgung

Dell spaltet VMware wieder ab

15. April 2021, 10:00 Uhr   |  Michaela Wurm | Kommentar(e)

Dell spaltet VMware wieder ab
© Dell

Dell-CEO Michael Dell

Dell trennt sich von seiner Mehrheitsbeteiligung an VMware. Beide Unternehmen sollen nach dem Spin-off vollständig unabhängig voneinander aufgestellt werden.

Der IT-Konzern Dell hat angekündigt, die Mehrheitsbeteiligung an WMware wieder abzustoßen und beide Unternehmen künftig getrennt voneinander aufzustellen. Dell hält derzeit einen Anteil von 81 Prozent an dem Softwareunternehmen, dessen Verkauf rund 9,7 Milliarden US-Dollar in die Kassen spülen soll. Die Erlöse will Dell für den Abbau seiner Schulden verwenden. Die Transaktion soll noch in diesem Jahr im vierten Quartal über die Bühne gehen. Gerüchte über einen möglichen Wiederverkauf hatten bereits vor einem Jahr die Runde gemacht. Im Juli 2020 hatte Dell auch bestätigt, dass eine Abspaltung geprüft werde.

Auch nach dem Spin-off sollen die Verbindungen aber nicht gekappt werden und beide Firmen weiter zusammenarbeiten. So werden laut Unternehmensmitteilung Dell und VMware »eine kommerzielle Vereinbarung abschließen, die die einzigartigen und differenzierten Ansätze der Unternehmen bei der gemeinsamen Entwicklung wichtiger Lösungen und der Angleichung von Vertriebs- und Marketingaktivitäten beibehält.« VMware werde zudem weiterhin Dell Financial Services nutzen, um seine Kunden bei der Finanzierung ihrer digitalen Transformation zu unterstützen.

Nach Abschluss der Abspaltung wird Michael Dell weiterhin Vorsitzender und Chief Executive Officer von Dell Technologies sowie Vorsitzender des VMware-Vorstands bleiben. Zane Rowe bleibt Interims-CEO von VMware und auch der VMware-Vorstand bleibt unverändert.

»Durch die Ausgliederung von VMware erwarten wir zusätzliche Wachstumschancen sowohl für Dell Technologies als auch für VMware und einen erheblichen Mehrwert für alle Beteiligten«, erklärt Dell-Chef Michael Dell. »Beide Unternehmen werden wichtige Partner bleiben und Dell Technologies einen differenzierten Vorteil bei der Bereitstellung von Lösungen für Kunden verschaffen. Gleichzeitig wird Dell Technologies sein Kerngeschäft in den Bereichen Infrastruktur und PC weiter modernisieren und neue Möglichkeiten durch ein offenes Ökosystem nutzen, um in den Bereichen Hybrid und Private Cloud, Edge und Telekommunikation zu wachsen.«

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Dell EMC, VMware