Channel-Team für Cloud Service Provider

Dell will Reseller für As-a-Service-Angebote gewinnen

17. Februar 2022, 15:23 Uhr | Michaela Wurm | Kommentar(e)
Sebastian Kirschtowski, Senior Manager Channel Sales bei Dell Technologies
Sebastian Kirschtowski, Senior Manager Channel Sales bei Dell Technologies
© Dell

Ein dediziertes Channel-Team unterstützt bei Dell ab sofort die Partner beim Vertrieb des neuen APEX-Portfolios. Ziel ist, das Geschäft mit bestehenden Cloud Service Providern zu stärken und Reseller beim Einstieg in den Verkauf von As-a-Service-Angeboten zu begleiten.

Dell Technologies hat zum Start seines neuen Geschäftsjahres ein eigenes Channel-Team für die Betreuung von Cloud Service Providern in Deutschland etabliert. Der Hersteller reagiert damit auf die schnell wachsende Kundennachfrage nach Cloud-Services und As-a-Service-Lösungen sowie auf den Wunsch von Partnern, ihr Geschäft in diesem Bereich auszubauen.

Das Team besteht aus erfahrenen Partner Account Managern und Systems Engineers und wird von Sebastian Kirschtowski geleitet, der als Senior Manager Channel Sales auch weiterhin dem Channel New Business Team vorsteht. „Cloud Services und As-a-Service-Angebote spielen im Channel eine immer wichtigere Rolle. Mit unserem neuen Team können wir Partner in allen Phasen dieses zukunftsträchtigen Geschäfts begleiten – ob sie nun neu in den Markt einsteigen, ihr Service-Portfolio erweitern oder sogar eigene Services anbieten wollen“, betont Kirschtowski. „Durch die dedizierten personellen Ressourcen werden wir zudem sichtbarer im Markt und können das APEX-Portfolio weiter stärken. Unternehmen sollen bei Cloud und As a Service künftig nicht nur an Hyperscaler und Internetkonzerne denken, sondern auch an Dell Technologies, seine Partner und Dell APEX.“

Vorangetrieben wurde der Aufbau des deutschen Cloud Service Provider Teams von Robert Laurim, Vice President & General Manager Channel von Dell Technologies in Deutschland, um Partner hierzulande im wichtigen Cloud-Geschäft zielgerichteter zu unterstützen. So soll das neue Team bestehenden Cloud Service Providern weitere APEX-Services wie die kürzlich vorgestellten „APEX Data Storage Services“ und „APEX Multi-Cloud Services“ näherbringen und ihnen zeigen, wie sie APEX für das Hosting eigener Cloud-Angebote nutzen können. Gemeinsame Marketing- und Vertriebsaktivitäten sollen die Bekanntheit von APEX im Markt steigern.

Außerdem soll das Team klassische Reseller für das Geschäft mit Cloud Services fit machen, sodass sie ihr Portfolio leicht um dazu passende Angebote wie Backup as a Service oder Hosting-Dienste erweitern können.

Auf EMEA-Ebene hat Dell Technologies bereits im vergangenen Jahr ein ähnliches Team unter der Verantwortung von Jürgen Domnik, EMEA Cloud Service Provider Sales Lead, geschaffen. Es koordiniert die Aktivitäten in den einzelnen Ländern, um das Cloud Service Provider Business europaweit zu vereinheitlichen. Zugleich wird es die lokalen Teams unterstützen, etwa bei der Betreuung überregional aufgestellter Partner.

Parallel zum Start des Cloud Service Provider Teams hat Dell Technologies sein Partnerprogramm weiterentwickelt – auch um den Vertrieb von Cloud Services und As-a-Service-Angeboten noch attraktiver zu machen. So werden die Incentives im Partnerprogramm-Track für Cloud Service Provider erheblich erweitert. Diese sollen unter anderem von deutlich höheren Rabatten profitieren.

Zudem vereinheitlicht Dell Technologies die Umsatz-, Trainings- und Zertifizierungsvoraussetzungen für den Gold-, Platinum- und Titanium-Status in allen Tracks. Auch werden künftig die Umsätze aus den verschiedenen Tracks zu einem Gesamtergebnis zusammengefasst. Dadurch erhalten alle Partner konsistente Konditionen und Incentives, unabhängig davon, welche Geschäftsmodelle sie verfolgen und wie sie ihre Lösungen vertreiben.


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Dell EMC

Cloud Computing

Managed Services

Matchmaker+