Schwerpunkte

Advertorial

Digitaler Vertrieb für Systemhäuser: Einfach und kostengünstig

30. Juni 2020, 10:30 Uhr   |  ITscope | Kommentar(e)

Digitaler Vertrieb für Systemhäuser: Einfach und kostengünstig
© ITscope

Wie ein regionales Systemhaus individuelle Kundenbetreuung mit einer eCommerce Lösung vereint.

eCommerce ist für Systemhäuser oft untrennbar mit enormem Aufwand, hohen Kosten sowie der Bindung interner Ressourcen verbunden. Doch es geht auch ganz anders: eCommerce in nur vier Wochen, ohne große Herausforderungen, zu überschaubaren Kosten und mit weiterhin individueller Kundenberatung.

Bei der Umsetzung umfangreicher eCommerce-Projekte stehen Systemhäuser in der Regel vor einem grundlegenden Dilemma: Auf der einen Seite steht der Wunsch, in Sachen Digitalisierung mit gutem Beispiel voranzugehen und Prozesskosten zu reduzieren. Auf der anderen Seite aber auch das Ziel, ihren Endkunden mit persönlicher Beratung und individueller Unterstützung bei der Produktauswahl einen echten Mehrwert im Verkauf zu bieten.

Viele Systemhäuser setzen dabei auf kundenindividuell vereinbarte Sortimente und Konditionen, kombiniert mit standardisierten Dienstleistungen und Managed Services. Das alles ist mit klassischen Shopsystemen nur mit Individualentwicklungen und entsprechend hohem Aufwand und hohen Kosten realisierbar.

Aber es geht auch einfacher.

eCommerce ohne klassisches Shopsystem

Die IT Südwestfalen AG, ein regionales Systemhaus aus Lüdenscheid mit mehr als 50 Mitarbeitern, stand vor dem selben Szenario – hat jedoch etwas radikal Neues ausprobiert: eCommerce ohne klassisches Shopsystem, aber mit deutlich geringerem Aufwand, zu überschaubaren Kosten und vor allem mit weiterhin individueller Kundenberatung.
IT Südwestfalen bedient verschiedene Kunden, von Betrieben aus der produzierenden Industrie über Städte und Kommunen bis hin zu Dienstleistern. Darunter sind sowohl Kunden, für die nur Dienstleistungen erbracht werden, als auch Kunden, die beides, Produkte und Dienstleistungen, verlangen. Außerdem natürlich auch Kunden, die nur Hardware benötigen.

Seite 1 von 3

1. Digitaler Vertrieb für Systemhäuser: Einfach und kostengünstig
2. Kundenbindung und individuelle Betreuung im eCommerce vereinen
3. Dank geringem Entwicklungsaufwand in wenigen Wochen startklar

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Bechtle-direct-Chef wird neuer Bereichsvorstand IT-E-Commerce
Handelsplattformen von IT-Scope und Cop verschmelzen
Otto Group: Weniger Gewinn erwartet
Berg- und Talfahrt im deutschen Online-Handel

Verwandte Artikel

ITscope GmbH

Advertorial

Systemhaus