Tixeo mit eigener GmbH in Deutschland

DSGVO-konforme Videokonferenzen aus Frankreich

16. Mai 2022, 10:57 Uhr | Wilhelm Greiner | Kommentar(e)
Tixeo Videokonferenzsoftware
© Tixeo

Tixeo, französischer Spezialist für sichere Videokonferenzen, hat eine GmbH mit Sitz in Teltow bei Berlin eröffnet. Die hauseigenen Lösungen sind laut Tixeo DSGVO-konform und bereits bei zahlreichen Behörden, Krankenhäusern und Unternehmen im Einsatz.

Aufgrund einer Ende-zu-Ende-Verschlüsselung des Datenverkehrs, so Tixeo, sei die hauseigene Videokonferenzlösung eine der sichersten auf dem Markt. Der Hintergrund: Die bekannten US-amerikanische Videokonferenzanbieter sind dem Patriots Act und Cloud Act verpflichtet, müssen also den US-Behörden auf Anfrage Zugriff auf Kundendaten gewähren.

Tixeo hingegen unterliegt als Softwarehaus aus dem französischen Montpellier (und nicht der gleichnamigen Hauptstadt des US-Bundesstaats Vermont) nicht der US-Gesetzgebung. Entsprechend seien alle Video-, Audio- und Datenströme zwischen Client und Client sowie zwischen Client und Server komplett verschlüsselt und damit DSGVO-konform.

Die Videokonferenzlösungen der Franzosen gibt es als TixeoCloud, TixeoPrivateCloud oder TixeoServer für die lokale Installation. Die zugehörige Videokonferenzanlage nennt sich TixeoRoom. Tixeos Videokonferenztechnik war laut Angaben des Herstellers die erste, die das CSPN-Zertifikat (Certification de Sécurité de Premier Niveau) der französischen Nationalen Agentur für Sicherheit von Informationssystemen (ANSSI) – vergleichbar dem BSI – erhalten hat. Neben dem zertifizierten Sicherheitsstandard zeichne sich die Technik durch hohe Bild- und Tonqualität aus.

Anbieter zum Thema

zu Matchmaker+
Tixeo DACH-Chef Valentin Boussin
© Tixeo

„Wir haben sehr ambitionierte Wachstumsziele für Deutschland“, sagt DACH-Chef Valentin Boussin. „Wir wollen im Bereich für sichere Videokonferenz-Lösungen in Deutschland perspektivisch der Marktführer werden.“ Tixeo vertreibe seine Lösungen überwiegend über Value Added Reseller wie Connect4Video oder WKH Consulting. Diesen Vertriebskanal will Boussin nun vergrößern: „Wir bauen derzeit unser Partnernetzwerk aus und werden zu zahlreichen öffentlichen Ausschreibungen und Ausschreibungen von Unternehmen eingeladen“, sagt der Tixeo-Mann.

„Die aktuelle politische Lage macht deutlich, wie wichtig es für Unternehmen und staatliche Einrichtungen ist, sich vor Cyperangriffen zu schützen“, so Boussin weiter. „Zudem erfordern neue Arbeitskonzepte wie Remote Work eine Anpassung der Kollaborations- und Sicherheitsarchitektur.“ Mit den hauseigenen Lösungen biete Tixeo maximale Sicherheit und ein hohes Maß an Nutzerfreundlichkeit. Tixeo selbst arbeite bereits seit 2015 komplett remote, so Boussin.


Verwandte Artikel

Videokommunikation

Software

Matchmaker+