Beate Flamm in der Also-Konzernleitung

„Es kann noch besser werden“

2. Dezember 2021, 11:14 Uhr | Martin Fryba | Kommentar(e)
Also
Verantwortlich für Kommunikation und jetzt auch für die Nachhaltigkeitsstrategie bei Also: Beate Flamm wird Mitglied der Konzernleitung
© Also

Neue Aufgabe für Beate Flamm: Die Kommunikationschefin bei Also übernimmt nun auch die Verantwortung für die Nachhaltigkeitsstrategie beim Broadliner. Eine gute Idee von Also-CEO Gustavo Möller-Hergt?

Alle wollen sie auf den Trend zum nachhaltigen Wirtschaften aufspringen. Es finden kaum noch Presse- oder Kapitalmarktkonferenzen statt, auf denen Vorstände keine Folien zur Kreislaufwirtschaft präsentieren. Während die Müllberge der Konsumgesellschaft wachsen, das Entsorgungsgeschäft blüht und Ressourceneinsparungen im Zweifel hinter ehrgeizigen Wachstumszielen zurückgestellt werden, mehren sich jeden Tag Meldungen, wie wichtig Nachhaltigkeit, Green IT, ökologische und soziale Verantwortung seien. Auch und gerade, weil große institutionelle Investoren börsennotierte Unternehmen nicht mehr in ihren angeblich grünen Fonds oder ETFs aufnehmen wollen, wenn sie keine Nachhaltigkeitsstrategie verfolgen. Im ESG-Report sieht alles sehr grün und sauber aus, was in der Realität oft ein schmutziges Geschäft ist. In diesem Sinne ist es sehr problematisch, wenn bisherige Leiter oder Leiterinnen der Konzernkommunikation quasi nebenbei auch das (grüne) Investor Relations übernehmen sollen.

Beate Flamm wird nun neben ihrer bisherigen Rolle als SVP Communications im Also-Konzern auch den „Sustainable Change“ leiten. Zu ihren vielen Aufgaben der internen und externen Kommunikation und des Marketing bekommt sie nun auch die Verantwortung, das nachhaltige Engagement des Broadliners auszubauen. Würde man die Managerin und ihre Einstellungen nicht kennen, könnte man meinen, dass sie Sustainability als kommunikative und nicht als operative Herausforderung begreift.

ESG-Berichte schreiben können viele. Doch Flamm wird sich nicht hinter Zahlen auf dem Papier verstecken wollen, die man sich schön rechnet, ohne dass diese auf substanziellen Verbesserungen der Umweltbilanz basieren. Dass Also ein auf Technologie spezialisiertes Großhandelsunternehmen ohne ressourcen-intensive Fertigung ist, wird ihr die Umsetzung neuer Projekte in puncto Nachhaltigkeit sicher erleichtern.


  1. „Es kann noch besser werden“
  2. „Sei die Veränderung, die Du sehen willst“

Verwandte Artikel

Also, Also Deutschland

Distribution

Green IT

Matchmaker+